Deutschland trennt sich

Scheidungen in Deutschland (Karte: Leibniz-Institut für Länderkunde 2014)

Scheidungen sind keine schöne Sache. Ehen manchmal auch nicht. Für den ein oder anderen bleibt da nur noch die Entscheidung für das kleinere Übel – und die fällt offenbar völlig unterschiedlich aus, je nachdem wo Mann und Frau in Deutschland leben. (Oder Mann und Mann oder Frau und Frau, sei hier der politischen Korrektheit wegen noch hinzugefügt). Der Blick auf die Karte, und sei es erst der zweite oder dritte, verrät so einiges über Unterschiede zwischen Plattdeutschen und Urbayern, Stadtmenschen und Landeiern, Waldbewohnern und Wattwanderern.

Die ersten Befunde sind dabei einfach: Im Westen mehr Scheidungen als im Osten, im Norden mehr als im Süden. Dann jedoch zeigt sich, dass zum Beispiel Städte in Nord und Süd völlig verschiedene Effekte haben: Emden, Wolfsburg und Osnabrück ziehen die Streitenden, Untreuen oder aber Einsichtigen offenbar an – hier sind die Scheidungszahlen höher als in den umliegenden Landkreisen. In Bayern dagegen lebt es sich in den Städten gut in trauter Zweisamkeit: Kempten, Bamberg, Erlangen und sogar München haben deutlich geringere Scheidungsraten als die umliegenden Kreise. Über die Gründe lässt uns die Karte nur spekulieren: Vielleicht leben in bayrischen Städten lauter feierfreudige Singles, die gar nicht heiraten wollen und sich dementsprechend auch nie scheiden lassen. Oder es tummeln sich auf den Wein- und Erntefesten der bayrischen Provinz einfach mehr Scheidungsgründe als auf norddeutschen Schützenfesten.

Mysterium Ostwestfalen

Doch die Scheidungs-Karte hat noch viel Rätselhafteres zu bieten als die Effekte von Städten. Was ist zum Beispiel in Ostwestfalen los? Der Kreis Herford hat unterdurchschnittlich wenige Scheidungen, im angrenzenden Minden-Lübbeke dagegen trennt man sich überdurchschnittlich oft. Herford scheint geradezu ein Hort der treuen Ehegatten zu sein – oder der einsamen Junggesellen. Dagegen geht in Minden richtig die Post ab!

 

Und was läuft schief in Rheinland-Pfalz? Der Landkreis Kaiserslautern, Zweibrücken, Pirmasens… hier trennt man sich, was das Zeug hält. Ein Paradies für Paartherapeuten, Eheberater und Scheidungsanwälte. Vielleicht aber auch für Hochzeitsplaner: Ob die Pfälzer es nach den gescheiterten Eheversuchen gleich nochmal probieren (und dann möglicherweise sogar mehrfach in die Scheidungsstatistik eingehen) verrät die Karte nicht. Vielleicht sollten sie stattdessen lieber nach Bamberg oder Ingolstadt ziehen. Als Scheidungsvermeidungsstrategie.

 

 

Detaillierte Karten zu vielen weiteren spannenden Themen gibt es beim Leibniz-Institut für Länderkunde. Einfach hier klicken.

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe