Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Kinder- und Jugendbericht fordert "Aufwachsen in öffentlicher Verantwortung"

Der elfte Kinder- und Jugendbericht des Deutschen Jugendinstituts, der am 30. Januar von der Bundesregierung beraten wurde, entwirft das Bild einer "tendenziell kinderlosen Gesellschaft". Er warnt vor der Gefahr der Gettoisierung einiger Städte sowie vor einer gigantischen Fehlsteuerung des Bildungs- und Ausbildungssystems und fordert eine "Demokratisierung der Demokratie", auch um den Eintritt Jugendlicher in rechtsextreme Organisationen zu verhindern.

weiter

Universität Leipzig stellt den weltweit größten medizinischen Papyrus aus

Der größte bisher entdeckte medizinische Papyrus aus dem antiken Ägypten stellt die Universität Leipzig ab dem 14. Februar aus. Anschließend wird der sogenannte Ebers-Papyrus wieder für eine unbestimmte Zeit in den Archiven verschwinden, um den Erhalt des Dokumentes zu garantieren, teilt die Universität mit.

weiter

Mädchen in Südafrika häufig von Lehrern missbraucht

In Südafrika haben in den vergangenen Jahren die Vergewaltigungen von Mädchen stark zugenommen. Mediziner, die das Problem jetzt näher erforscht haben, stellten fest, dass die Täter in einem Drittel aller Fälle Lehrer der Opfer waren. Zu den Vergewaltigungen kommt es nach den Erkenntnissen der Forscher weniger wegen besonderer psychischer Störungen der Täter, sondern vor allem wegen eines gefährlichen und sich hartnäckig haltenden Mythos: Viele Männer glauben, der Sex mit einem unberührten Mädchen könne eine HIV-Infizierung heilen. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Forscher in der Zeitschrift "The Lancet" (26.01.02).

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe