Kultur & Gesellschaft

Zecken parasitierten schon die Dinosaurier

In einem Bernstein haben Forscher eine urzeitliche Zecke entdeckt, die sich an eine Dinosaurier-Feder klammert. Dies belegt erstmals, dass Zecken vor rund 100 Millionen Jahren das Blut gefiederter Saurier saugten. weiter

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Seit die Mumie von Ötzi, dem Mann aus dem Eis, 1991 entdeckt wurde, wird darüber spekuliert, wie er zu Tode kam. Was haben die Forscher Neues über den Eismann herausgefunden?

weiter
Prähistorische Frauenpower

Prähistorische Frauenpower

Die Frauen der prähistorischen europäischen Bauern hatten mehr Kraft in ihren Armen als die weiblichen Ruderchampions von heute, belegen Knochenanalysen. Der Grund dafür: die harte körperliche Arbeit dieser Bäuerinnen.

weiter
Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Schon vor 4800 Jahren waren Menschen in Europa mit der Pest infiziert, wie Genanalysen jetzt belegen. Wahrscheinlich wurde der Erreger damals mit einwandernden Steppennomaden aus Asien eingeschleppt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Max-Planck-Medaille für Schwerkraftphysiker Ehlers

Der Physiker Prof. Jürgen Ehlers erhält die Max-Planck-Medaille. Der 72-jährige Forscher bekomme den Preis auf dem Feld der theoretischen Physik für seine herausragenden Beiträge zur Einsteinschen Theorie der Schwerkraft, teilte die Deutsche Physikalische Gesellschaft am Montag in Bad Honnef bei Bonn mit. Ehlers ist Direktor am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Golm bei Potsdam.

weiter

Altsächsische Skelette bei Straßenbauarbeiten in England gefunden

Die sterblichen Überreste von 19 Siedlern, vermutlich aus vorchristlicher Zeit, wurden beim Bau einer Umgehungsstraße in Südengland gefunden. Das zuständige Straßenbauamt hat die Arbeiten auf der Strecke vorübergehend ausgesetzt.

weiter

Experte: Holocaust-Berichte sind literaturwissenschaftlich unerforscht

Die von Überlebenden der Konzentrationslager verfassten Darstellungen sind nach Angaben des Gießener Germanisten Prof. Erwin Leibfried noch kaum literaturwissenschaftlich aufgearbeitet worden. "Es gibt da eine echte Forschungslücke - historisch hat man natürlich untersucht, was mit den Juden passiert ist, aber nicht literaturwissenschaftlich", sagte Leibfried in einem dpa-Gespräch. Der Wissenschaftler ist auch Vorsitzender der Internationalen Gesellschaft zur Erforschung der Literatur des Holocaust, die am vergangenen Wochenende in Gießen gegründet wurde.

weiter

Russen stellten schon im 16. Jahrhundert Lederschuhe gegen Plattfüße her

Alte Bilder oder Holzschnitte zeigen die Russen gern in bestickten Kitteln und mit Bastschuhen. Doch die Realität sah nach neuen Funden anders aus: Archäologen haben bei Ausgrabungen in Moskau Tausende von Lederschuhen zusammengetragen. Dmitrij Osipov vom Museum für Archäologie in Moskau hat dieses Schuhwerk untersucht. Er behauptet, dass die Russen schon ab dem 16. Jahrhundert hochwertige Lederschuhe herzustellen konnten.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe