Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

2.500 Jahre altes Grab in Kairo entdeckt

Ägyptische Archäologen haben ein 2.500 Jahre altes Kalksteingrab in der Innenstadt von Kairo freigelegt. Möglicherweise handelt es sich dabei um die letzte Ruhestätte eines Palastarbeiters.

weiter

Absolventinnen der Universität Bochum verdienen erstmals soviel wie ihre männlichen Kollegen

Eine positive Entwicklung in Sachen Gleichberechtigung deutet sich bei einer Absolventenumfrage der Wirtschaftswissenschaftler der Universität Bochum an: Die befragten Frauen holten bei den Einstiegsgehältern auf und verdienten erstmals soviel wie ihre männlichen Kollegen.

weiter

Armut bremst die geistige Förderung von Kindern

Verarmte Eltern könnten ihre Kinder genauso gut geistig fördern wie Eltern aus der Mittelschicht. Allein die Armut hindert sie daran. Das legt eine umfangreiche amerikanische Studie nahe. Kinder aus armen Verhältnissen sind oft weniger intelligent, haben ein schlechteres Sprachvermögen und entwickeln geringere soziale Fähigkeiten. Erhalten die Eltern jedoch etwas mehr Einkommen, entwickelten sich die Kinder genauso gut wie ihre Altersgenossen aus besseren Verhältnissen, berichten die Wissenschaftler im Forschungsmagazin "Child Development".

weiter

Brustkrebs-Patientinnen werden häufig von ihrer Umgebung diskriminiert

Frauen, die ihrer Umgebung von ihrer früheren Brustkrebs-Erkrankung erzählen, erfahren nicht nur Ermutigung und Unterstützung. Zwanzig Prozent von über 300 befragten Frauen klagten über Diskriminierung im Beruf oder Schwierigkeiten mit Versicherungen, berichten Wissenschaftlern der University of Toronto in der Zeitschrift "Psycho-Oncology".

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe