Kultur & Gesellschaft

Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Schon vor 4800 Jahren waren Menschen in Europa mit der Pest infiziert, wie Genanalysen jetzt belegen. Wahrscheinlich wurde der Erreger damals mit einwandernden Steppennomaden aus Asien eingeschleppt. weiter

Eiszeitliche

Eiszeitliche "Venus" in Sachsen-Anhalt entdeckt

Die "Venus vom Hohle Fels" hat Zuwachs bekommen: In Sachsen-Anhalt entdeckten Archäologen die Fragmente einer 34.000 Jahre alten Frauenfigur, die damit zu den ältesten bekannten Darstellungen des Menschen gehört.

weiter
Die Menschwerdung im Blick

Die Menschwerdung im Blick

Wie ist das Wesen entstanden, das fragend auf sich selbst blickt? bild der wissenschaft rückt in der neuen Ausgabe spannende Forschungsergebnisse zur menschlichen Evolution in den Fokus.

weiter
Moderne Rollenmodelle locken Arbeitnehmerinnen

Moderne Rollenmodelle locken Arbeitnehmerinnen

Wollen Arbeitgeber gezielt auch weibliche Fach- und Führungskräfte gewinnen, sollten sie vermitteln, wie bei ihnen Männer Beruf und Familie unter einen Hut bekommen. Dies und mehr geht aus einer aktuellen Studie hervor.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Umstrittenes Patent für Krebsmaus wird neu verhandelt

Unter Protesten von Kritikern hat am Dienstag beim Europäischen Patentamt (EPA) in München die mündliche Verhandlung über das umstrittene Patent auf die "Harvard-Krebsmaus" begonnen. Vertreter der amerikanischen Harvard Universität in Cambridge forderten, dass das 1992 an die Universität erteilte Patent in vollem Umfang aufrechterhalten wird. Kritiker möchten dagegen eine Aufhebung des Patents. Greenpeace-Experte Christoph Then sagte, mit der Erteilung des Patents habe das Amt skrupellos die ethischen Grenzen überschritten.

weiter

Christiane Fellbaum: Forscherpreis für die Hebung des Sprachschatzes

Wenn einem Menschen die Worte fehlen, er den Faden verloren hat und sich nun verzweifelt "einen Kopf macht" - dann ist er bei Christiane Fellbaum richtig. Denn die Sprachwissenschaftlerin setzt mit ihrem Computer dort an, wo konventionelle Wörterbücher nicht mehr mithalten können. Sie stellt per Knopfdruck Wortverbindungen her, die eine Sprache so reich an Bildern und Vorstellungen - und damit einzigartig - machen.

weiter

Dosierte Nachrichten verhindern Angstattacken und Panik

Für Menschen, die durch zu viele Nachrichten verängstigt werden, könnte der einfachste Ausweg darin bestehen, Fernseher oder Radio gelegentlich auszustellen und so die Flut der Neuigkeiten zeitweise zu unterbrechen. Das empfiehlt zumindest Dale Brashers, Professor für Kommunikation an der Universität von Illinois. In Zeiten, in denen sich die Ereignisse überschlagen und Menschen plötzlich neuen Gefahren ausgesetzt sind, könne eine Überdosis an Informationen die psychische Gesundheit gefährden, erläuterte der Wissenschaftler in einer Sonderausgabe des Magazins für Kommunikation.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe