Kultur & Gesellschaft

Was hinter der "Cocoliztli"-Epidemie steckte

Elend unvorstellbaren Ausmaßes: Von 1545 bis 1550 wurde die ohnehin gebeutelte indigene Bevölkerung Mexikos von einer mysteriösen Erkrankung dahingerafft. Nun haben Forscher den möglichen Erreger der sogenannten "Cocoliztli"-Epidemie identifiziert. weiter

Was Kriege in Afrikas Tierwelt anrichten

Was Kriege in Afrikas Tierwelt anrichten

Afrika wird seit langem von vielen bewaffneten Konflikten heimgesucht. Ein Forscherduo ist nun systematisch der Frage nachgegangen, wie es der Tierwelt im Schatten des menschlichen Leids ergangen ist.

weiter
Unbekannte Ureinwohner

Unbekannte Ureinwohner

Der amerikanische Kontinent wurde möglicherweise doch in nur einer großen Einwanderungswelle besiedelt. Indizien dafür liefert nun das Erbgut eines vor rund 11.500 Jahren in Alaska gestorbenen Mädchens.

weiter
Jesus im Forscherblick

Jesus im Forscherblick

Er steht im Zentrum des christlichen Glaubens – doch was wissen Archäologen und Historiker tatsächlich über Jesus und seine Geschichte? Um diese Frage dreht sich das Titelthema der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Stammzellen-Import: Auch Thierse drängt auf spätere Entscheidung

Nach den Fraktionen von SPD, Grünen und Union drängt nun auch Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) auf eine spätere Entscheidung zur Forschung mit importierten embryonalen Stammzellen. Wie die "Berliner Zeitung" (Mittwoch) berichtet, will Thierse die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bitten, ihr für den 7. Dezember geplantes Votum zu verschieben.

weiter

Frühe Menschen weiter entwickelt als bisher gedacht

Menschen haben sehr viel früher ein modernes Verhalten entwickelt, als bisher angenommen. In Südafrika haben Archäologen hoch entwickelte Knochenwerkzeuge entdeckt, die vor 70.000 Jahren hergestellt wurden. Vergleichbare Funde aus Europa sind etwa 35.000 Jahre alt. Die systematische Herstellung von Knochenwerkzeugen gilt unter Archäologen neben ausgefeilten Jagdtechniken und der Herstellung von Kunstgegenständen als Zeichen für modernes Verhalten von Menschen, die wahrscheinlich auch schon sprechen konnten. Über die Funde in Südafrika berichtet das "Journal of Human Evolution" in seiner Dezember-Ausgabe.

weiter

Umstrittenes Patent für Krebsmaus wird neu verhandelt

Unter Protesten von Kritikern hat am Dienstag beim Europäischen Patentamt (EPA) in München die mündliche Verhandlung über das umstrittene Patent auf die "Harvard-Krebsmaus" begonnen. Vertreter der amerikanischen Harvard Universität in Cambridge forderten, dass das 1992 an die Universität erteilte Patent in vollem Umfang aufrechterhalten wird. Kritiker möchten dagegen eine Aufhebung des Patents. Greenpeace-Experte Christoph Then sagte, mit der Erteilung des Patents habe das Amt skrupellos die ethischen Grenzen überschritten.

weiter

Christiane Fellbaum: Forscherpreis für die Hebung des Sprachschatzes

Wenn einem Menschen die Worte fehlen, er den Faden verloren hat und sich nun verzweifelt "einen Kopf macht" - dann ist er bei Christiane Fellbaum richtig. Denn die Sprachwissenschaftlerin setzt mit ihrem Computer dort an, wo konventionelle Wörterbücher nicht mehr mithalten können. Sie stellt per Knopfdruck Wortverbindungen her, die eine Sprache so reich an Bildern und Vorstellungen - und damit einzigartig - machen.

weiter

Dosierte Nachrichten verhindern Angstattacken und Panik

Für Menschen, die durch zu viele Nachrichten verängstigt werden, könnte der einfachste Ausweg darin bestehen, Fernseher oder Radio gelegentlich auszustellen und so die Flut der Neuigkeiten zeitweise zu unterbrechen. Das empfiehlt zumindest Dale Brashers, Professor für Kommunikation an der Universität von Illinois. In Zeiten, in denen sich die Ereignisse überschlagen und Menschen plötzlich neuen Gefahren ausgesetzt sind, könne eine Überdosis an Informationen die psychische Gesundheit gefährden, erläuterte der Wissenschaftler in einer Sonderausgabe des Magazins für Kommunikation.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe