Kultur & Gesellschaft

Zecken parasitierten schon die Dinosaurier

In einem Bernstein haben Forscher eine urzeitliche Zecke entdeckt, die sich an eine Dinosaurier-Feder klammert. Dies belegt erstmals, dass Zecken vor rund 100 Millionen Jahren das Blut gefiederter Saurier saugten. weiter

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Seit die Mumie von Ötzi, dem Mann aus dem Eis, 1991 entdeckt wurde, wird darüber spekuliert, wie er zu Tode kam. Was haben die Forscher Neues über den Eismann herausgefunden?

weiter
Prähistorische Frauenpower

Prähistorische Frauenpower

Die Frauen der prähistorischen europäischen Bauern hatten mehr Kraft in ihren Armen als die weiblichen Ruderchampions von heute, belegen Knochenanalysen. Der Grund dafür: die harte körperliche Arbeit dieser Bäuerinnen.

weiter
Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Schon vor 4800 Jahren waren Menschen in Europa mit der Pest infiziert, wie Genanalysen jetzt belegen. Wahrscheinlich wurde der Erreger damals mit einwandernden Steppennomaden aus Asien eingeschleppt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Neue Studie: Männer ignorieren Doppelbelastung ihrer Frauen

Frauen müssen Familie und Beruf unter einen Hut kriegen - ihre Männer denken dagegen vor allem an die eigene Karriere. So lässt sich - zugespitzt - eine neue weltweite Studie zusammenfassen, die jetzt der Bielefelder Soziologie-Professor Hans-Peter Blossfeld gemeinsam mit seiner Bremer Kollegin Sonja Drobnic im Auftrag der Universität Bremen vorgelegt hat. Die Wissenschaftler untersuchten drei Jahre lang knapp 2000 Paare in zehn verschiedenen Ländern unterschiedlicher Gesellschaftsformen.

weiter

Alexander von Humboldt-Stiftung vergibt höchst dotierten Preis der deutschen Wissenschaftsgeschichte

Mit zwei Millionen Mark dotiert die Nobel-Stiftung zur Zeit den bekanntesten Wissenschaftspreis der Welt. Allerdings nicht den höchsten: Mit dem Wolfgang Paul-Preis vergibt die Alexander von Humboldt-Stiftung in diesem Jahr einmalig bis zu jeweils 4,5 Millionen Mark an 14 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Spitzenklasse aus dem Ausland - und bietet ihnen Top-Forschungskonditionen an deutschen Forschungsinstituten.

weiter

Hermann Löher: Vom Inquisitor zum Gegner der Hexenverfolgung ? Augenzeugenbericht aus dem 17. Jahrhundert im Internet

Den Bericht eines Zeugen der Hexenverfolgung haben Archivare der Universität Bonn für das Internet bearbeitet. Der Autor, Hermann Löher, war Anfang des 17. Jahrhundert als Bürgermeister von Rheinbach gleichzeitig Schöffe bei Gerichtsverfahren gegen vermeintliche Hexen. Später geriet seine Familie ebenfalls in das Visier der Hexenverfolger, weshalb Löher mit seiner Familie nach Amsterdam geflohen ist. Dort schrieb er das Buch "Wemütige Klage der Frommen Unschültigen", das nun der Archivar Thomas Becker zusammen mit seiner Frau ins Internet gestellt hat.

weiter

Computersystem soll Gesichter von Terroristen erkennen

Amerikanische Forscher haben ein Computersystem entwickelt, das in einer Menschenmenge ein Gesicht erkennen kann. Das "Facelt" genannte System der Firma Visionics registriert über eine Kamera kleine, typische Komponenten des Gesichts und vergleicht sie mit den Daten in einer Datenbank. Das System soll eingesetzt werden, um etwa auf einem Flughafen gesuchte Terroristen ausfindig zu machen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe