Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Strukturalist eigener Prägung: Michel Foucault wäre am Montag 75 Jahre alt geworden

Er verglich Schulen mit Krankenhäusern, ärztliche Methoden mit juristischen Verfahren und fand sogar zwischen Biologie und Grammatik noch Gemeinsamkeiten. Die Geschichte der Zivilisation war für den französischen Philosophen Michel Foucault nicht Ergebnis historischer Entwicklungen, sondern übergeordneter Regelmäßigkeiten. Der in der westfranzösischen Stadt Poitiers geborene Gelehrte, der am Montag (15. Oktober) 75 Jahre alt geworden wäre, galt als einer der wichtigsten Vertreter des Strukturalismus, eine Etikette, die er zeitlebens von sich wies. Auch heute noch zerbrechen sich Sozial- und Kulturwissenschaftler den Kopf über die Theorien Foucaults.

weiter

Sprachmelodie verhindert das "sich ins Wort fallen"

Woher wissen eigentlich Menschen in einer gepflegten Unterhaltung, wann der Gesprächspartner seine Äußerung beendet hat und sie selbst das Wort ergreifen können? "Jetzt kommst du" oder "Jetzt bist du an der Reihe" sagt man ja nur in Ausnahmefällen. Eine Sprachwissenschaftlerin der Universität Leiden ist dieser Frage nachgegangen und hat herausgefunden, dass vor allem dann, wenn in vollständigen Sätzen gesprochen wird, der Sprachmelodie die entscheidende Rolle bei der Markierung des Endes der Äußerung zukommt.

weiter

Sein Gehirn ist eine Rechenmaschine: Henry Cavendish war Autist

Der berühmte britische Chemiker Henry Cavendish hat wahrscheinlich unter dem Asperger Syndrom gelitten, einer speziellen Form von Autismus. Das vermutet der amerikanische Neurologe Oliver Sacks.

weiter

Taucher sind 500 Millionen-Pfund-Schatz vor der Küste Schottlands auf der Spur

Taucher durchkämmen den Grund des "Firth of Forth" auf der Suche nach den Überresten der "Blessing of Burntisland". Dieses mit Schätzen im Wert von 500 Millionen Pfund beladene Schiff von König Charles I. war im Jahr 1633 in der großen Bucht vor Edinburgh nur eine Meile von der Küste entfernt gesunken. Unter anderem sollen ein 280teiliges Silber-Geschirr und andere königliche Wertgegenstände an Bord gewesen sein.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe