Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Niedersachsens Wissenschaftsminister für Forschung mit Stammzellen

Niedersachsens Wissenschaftsminister Thomas Oppermann (SPD) hat sich erneut für eine kontrollierte Forschung an embryonalen Stammzellen ausgesprochen. "Wir müssen abwägen zwischen der Achtung vor dem Embryo und der Würde des Menschen, der auf neue Therapien hofft", sagte Oppermann am Freitag während eines Hearings im Landtag in Hannover über die Möglichkeiten und Grenzen der Stammzellforschung. Viele kranke Menschen setzten große Hoffnungen auf die neuen Möglichkeiten der Medizin. "Mit diesen Hoffnungen dürfen wir nicht leichtfertig umgehen."

weiter

Wenn "er" in Rente geht, kontrolliert "sie" die Finanzen

Was viele Ehemänner befürchten, im Ruhestand tritt es ein: Die Ehefrauen übernehmen die Finanzverwaltung. Das ist allerdings auch zum Besten für das Ehepaar, weil sie nämlich sparsam wirtschaftet. Der Grund für diesen Machtwechsel im ehelichen Finanzministerium ist, dass die Frauen meist jünger sind als ihre Männer und sich bewusst oder unbewusst darüber im Klaren sind, dass sie ihren Mann voraussichtlich überleben werden. Das Geld muss also auch später noch reichen. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler der University of Washington. Ihre Erkenntnisse erscheinen demnächst im Journal of Public Economics.

weiter

Banane schon 1.000 Jahre früher in Afrika als gedacht

Bananen wurden in Westafrika bereits vor 2.500 Jahren angebaut - rund 1.000 Jahre früher als bislang angenommen. Das belegt ein ungewöhnlicher Fund von Hans Beeckman, Wissenschaftler am königlichen Museum für Zentralafrika in Tervuren, Belgien.

weiter

Tischpartnerschaften von Jungen und Mädchen sorgen für bessere Noten

Um Schülern zu bestmöglichen Leistungen zu verhelfen, hat man sich an den Schulen der englischen Grafschaft Essex etwas besonderes einfallen lassen: Mädchen und Jungen müssen sich dort jeweils einen Arbeitplatz teilen und im Team arbeiten. Die Auswahl der Lernpartner nehmen dabei ausschließlich die Lehrer vor.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe