Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Wissenschaftler belegt: Freitag der 13. ist kein Unglückstag

Freitag der 13. ist nicht gefährlicher als andere Freitage. Das hat eine statistische Analyse von 146.877 Freitags-Unfällen ergeben. Allgemein seien jedoch Freitage die unfallträchtigsten Wochentage - unabhängig von der Zahl 13, berichtet der Soziologe Edgar Wunder vom Forum Parawissenschaften aus Sandhausen bei Heidelberg. In dieser Woche fällt der Freitag wieder auf einen 13.

weiter
Plünderer rauben die Schätze Mesopotamiens

Plünderer rauben die Schätze Mesopotamiens

Seit dem Golfkrieg vor 10 Jahren hält sie nichts mehr zurück, die Plünderer, die die "Schatztruhe Mesopotamien" leer räumen. Armut und die starke Nachfrage aus dem Westen nach gestohlenen Antiquitäten treiben die Plünderer an und machen den Archäologen das Leben schwer. Wenngleich man die Diebstähle langsam unter Kontrolle bringt, so sind doch viele Informationen über die frühe Hochkultur im Irak bereits unwiederbringlich verloren, enthüllt die Zeitschrift Science in ihrer Juliausgabe.

weiter

Kostenlose Gesundheitsinfos für Entwicklungsländer

Die Weltgesundheitsorganisation WHO und die Herausgeber der sechs größten medizinischen Fachzeitschriften haben eine Initiative gestartet, die rund 100 Entwicklungsländern den Zugang zu wissenschaftlichen Informationen ermöglicht. Das Übereinkommen gestattet den Ländern den Internetzugang zu rund 1.000 führenden medizinischen und wissenschaftlichen Journale, dies gratis oder zu stark reduzierten Preisen. Die Generaldirektorin der WHO, Gro Harlem Brundtland, sieht diesen Entschluss als einen der größten Schritte bisher, die Kluft zwischen Reich und Arm beim Zugang zu Gesundheitsinformationen zu schmälern.

weiter

5.000 Jahre alte Pyramide in der inneren Mongolei entdeckt

5.000 Jahre alt ist die dreistöckige Pyramide, die in der Inneren Mongolei, in der nordchinesischen autonomen Region, gefunden wurde. Es handelt sich um die bislang am besten erhaltene Pyramide aus der Hongshan Kultur (4. Jahrtausend vor Christus), so die chinesische Zeitung People?s Daily.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe