Kultur & Gesellschaft

Was hinter der "Cocoliztli"-Epidemie steckte

Elend unvorstellbaren Ausmaßes: Von 1545 bis 1550 wurde die ohnehin gebeutelte indigene Bevölkerung Mexikos von einer mysteriösen Erkrankung dahingerafft. Nun haben Forscher den möglichen Erreger der sogenannten "Cocoliztli"-Epidemie identifiziert. weiter

Was Kriege in Afrikas Tierwelt anrichten

Was Kriege in Afrikas Tierwelt anrichten

Afrika wird seit langem von vielen bewaffneten Konflikten heimgesucht. Ein Forscherduo ist nun systematisch der Frage nachgegangen, wie es der Tierwelt im Schatten des menschlichen Leids ergangen ist.

weiter
Unbekannte Ureinwohner

Unbekannte Ureinwohner

Der amerikanische Kontinent wurde möglicherweise doch in nur einer großen Einwanderungswelle besiedelt. Indizien dafür liefert nun das Erbgut eines vor rund 11.500 Jahren in Alaska gestorbenen Mädchens.

weiter
Jesus im Forscherblick

Jesus im Forscherblick

Er steht im Zentrum des christlichen Glaubens – doch was wissen Archäologen und Historiker tatsächlich über Jesus und seine Geschichte? Um diese Frage dreht sich das Titelthema der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Universität Göttingen stellt "Fehlverhalten" bei Krebsstudie fest

Im Zusammenhang mit der Entwicklung eines Impfstoffes gegen Nierenkrebs hat ein Untersuchungsgremium der Universität Göttingen akademische Mängel an der Forschungsarbeit festgestellt. Der betreffende Wissenschaftler habe in seiner Publikation ein Bild aus dem Internet ohne die erforderliche Kennzeichnung verwendet und bei der Auswertung von Röntgenbildern "der wissenschaftlich notwendigen Sorgfalt nicht Genüge geleistet". Der Mediziner sei deshalb aufgefordert worden, seinen Antrag auf Habilitierung zurückzunehmen, sagte Universitäts-Präsident Horst Kern am Mittwoch vor Journalisten.

weiter

Versunkene Metropole der Industal-Kultur im Meer entdeckt

Auf zahlreiche Ruinen der Industal-Kultur stießen Wissenschaftler vom National Institute of Ocean Technology in 40 Metern Tiefe im Golf von Cambay an der Westküste Indiens. Mit einer Ausdehnung von über neuen Kilometern handelt es sich weltweit um die bislang größte archäologische Anlage unter Wasser, berichtet die indische Zeitung The Economic Times.

weiter

Bildung verspricht ein besseres Leben

Gebildete Leute leiden weniger unter Depression, sind motivierter und gesünder als Personen, die die Schule jung verlassen. Dies sagen Wissenschaftler vom Institut für Bildung der Universität London. Anerkannt ist, dass Abiturienten einen besseren Job und ein höheres Gehalt bekommen als Nicht-Abiturienten. Dagegen weist die neue Studie daraufhin, dass die psychologischen, physiologischen und emotionalen Auswirkungen des Lernens genauso bedeutend sind wie die wirtschaftlichen Aspekte.

weiter

Vogel (CDU): Menschenwürde wichtiger als Standort für Genforschung

In der Diskussion um die Genforschung hat Thüringens Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) die Menschenwürde über die Standortfrage gestellt. "Das Argument Standort ist zwar wichtig. Aber die Standortfrage ist nicht die wichtigste, sondern die Würde des Menschen ist noch wichtiger", sagte Vogel dem MDR-Fernsehen in einer Mitteilung des Senders vom Dienstag.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe