Kultur & Gesellschaft

Jesus im Forscherblick

Er steht im Zentrum des christlichen Glaubens – doch was wissen Archäologen und Historiker tatsächlich über Jesus und seine Geschichte? Um diese Frage dreht sich das Titelthema der aktuellen Ausgabe von bild der wissenschaft. weiter

Erstaunlich bedeutend: Geschichtenerzähler

Erstaunlich bedeutend: Geschichtenerzähler

In Jäger-Sammler-Kulturen prägen Geschichtenerzähler die Werte der Gemeinschaften und genießen hohes Ansehen, berichten Forscher. Bei diesem System könnte es sich um das Vorgängermodell der moralisierenden Religionen gehandelt haben.

weiter
Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Seit die Mumie von Ötzi, dem Mann aus dem Eis, 1991 entdeckt wurde, wird darüber spekuliert, wie er zu Tode kam. Was haben die Forscher Neues über den Eismann herausgefunden?

weiter
Prähistorische Frauenpower

Prähistorische Frauenpower

Die Frauen der prähistorischen europäischen Bauern hatten mehr Kraft in ihren Armen als die weiblichen Ruderchampions von heute, belegen Knochenanalysen. Der Grund dafür: die harte körperliche Arbeit dieser Bäuerinnen.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Seehofer für begrenzte Nutzung von PID

In der CSU droht nach einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" die bisher einheitliche Linie zur Gentechnik auseinander zu fallen. Der stellvertretende Parteivorsitzende und frühere Bundesgesundheitsminister Horst Seehofer sprach sich in einem Interview der Zeitung (Donnerstag) für eine begrenzte Nutzung der umstrittenen Präimplantationsdiagnostik (PID) aus und ging damit auf klaren Gegenkurs zu Parteichef Edmund Stoiber, der bislang strikt dagegen ist.

weiter

Medizinische Fakultät der Uni Bonn steht zu Stammzellen-Projekt

Die Medizinische Fakultät der Universität Bonn hat sich hinter das umstrittene Stammzellen-Projekt der Bonner Gehirnforscher Oliver Brüstle und Otmar Wiestler gestellt. Zudem forderte das Dekanat eine sachlichere Diskussion der Stammzellen- Forschung. In der öffentlichen Auseinandersetzung seien Brüstle und Wiestler zumindest indirekt einer ungerechtfertigten und diskriminierenden Kritik ausgesetzt worden, teilte das Leitungsgremium der Fakultät am Mittwoch mit. Eine ernste, ethische und wissenschaftliche Debatte sei notwendig.

weiter

Däubler-Gmelin: Möglicher Import embryonaler Stammzellen legal

Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) hat die umstrittene Einfuhr embryonaler Stammzellen nach Deutschland zu Forschungszwecken ausdrücklich als legal bezeichnet. "Das Embryonenschutzgesetz verbietet den Import von embryonalen Stammzellen nicht", sagte sie am Donnerstag mit Blick auf die mögliche Einfuhr embryonaler Stammzellen aus Australien an die Universität Kiel.

weiter

Erst gehen, dann reden

Der Mensch musste vor der Entwicklung der Sprache erst den aufrechten Gang erfinden. Zu diesem Schluss kommt ein amerikanischer Wissenschaftler, nachdem er Schimpansen beim Spielen und Lachen beobachtet und deren Atmung und Lautäußerungen untersucht hat. Das berichtet das Wissenschaftsmagazin Science in seiner Online-Ausgabe.

weiter

Westerwelle will Gentechnik-Debatte beschleunigen

FDP-Chef Guido Westerwelle hat sich für schnelle Entscheidungen in der Debatte um die Gentechnik ausgesprochen. "Politiker, die sich hinter Ethikräten verstecken, sind meines Erachtens für unsere Zeit nicht mehr tauglich", sagte er am Mittwoch im Deutschlandfunk. Die Gentechnik-Debatte sei in anderen europäischen Ländern viel früher geführt worden als in Deutschland, zudem werde eine Verzögerung der Entscheidung der internationalen Forschungsentwicklung nicht gerecht.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe