Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Menschen nutzten bereits vor 5.000 Jahren Pferde als Reittiere

Schon vor 5.000 Jahren wurden Pferde als Reittiere benutzt, haben Wissenschaftler des Hartwick-Colleges in Oneonta (USA) herausgefunden. Die Forscher entdeckten an in Kasachstan ausgegrabenen Pferdezähnen typische Verschleißerscheinungen einer Trense, berichten sie im Online-Magazin Human Oasis.

weiter

Älteren Augenzeugen wird weniger geglaubt

Älteren Augenzeugen wird weniger geglaubt als jungen Menschen, die einen Unfall oder ein Verbrechen beobachtet haben. Das berichten Wissenschaftler der Universität Alberta im Fachjournal Psychology and Aging (Vol. 16, Nr. 2, S. 342).

weiter

Demonstrationen gegen größte Biotech-Konferenz in USA

Etwa 1.000 Menschen haben am Sonntag (Ortszeit) in der US-Westküstenstadt San Diego gegen die bisher größten Biotech-Konferenz demonstriert. Zum Teil als Kornähren verkleidet trugen sie Transparente mit der Aufschrift "Genforschung ist Totschlag".

weiter

Minister Zehetmair ruft zu Besonnenheit in der Gentechnik-Debatte auf

Bayerns Wissenschaftsminister Hans Zehetmair (CSU) hat zu Besonnenheit in der Debatte um ethische Fragen der Gentechnik und der modernen Medizin aufgerufen. Der Verlockung, sich mit einseitigen oder reißerischen Aussagen in die Schlagzeilen zu bringen, dürfe man nicht nachgeben, sagte er am Montag bei der Eröffnung der 51. Nobelpreisträgertagung in Lindau. Im Rahmen der Feier wurden Altbundespräsident Roman Herzog und der Präsident des Pharmakonzerns Novartis AG, Daniel Vasella, als erste Mitglieder in den Ehrensenat der Stiftung "Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee" aufgenommen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe