Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Stammzellenforscher sehen kaum Chance auf schnelle Krankheitsbekämpfung

Der Bonner Neuropathologe und Stammzellenforscher Oliver Brüstle hat Hoffnungen widersprochen, mit Hilfe der Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen schon bald Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson und Multiple Sklerose heilen zu können. Stammzellen lieferten lediglich "das Rüstzeug, neue Forschungswege zu beschreiten", sagt Brüstle in einem Interview der "Frankfurter Rundschau".

weiter

Forscher: Studie zur Handynutzung im Auto wurde falsch interpretiert

Gegen die falsche Interpretation ihrer Studie zu den Risiken der Handynutzung beim Autofahren wehren sich jetzt zwei kanadische Wissenschaftler im Canadian Medical Association Journal (Ausgabe 29. Mai 2001). Donald Redelmeier und Robert Tibshirani von der University of Toronto schreiben: "Wir bedauern, dass wir das Unfallrisiko durch Telefonate im Auto in unserer Studie nicht klarer herausgestellt hatten."

weiter

Frauen erkennen Gesichter besser als Männer

Frauen können Gesichter besser wieder erkennen als Männer ? und zwar unabhängig von Frisur und Mimik. Sie lassen sich von diesen Äußerlichkeiten weniger ablenken. Das fand ein Forscherteam um Josef Bigun an der schwedischen Universität Halmstad heraus, berichtet das Fachmagazin "New Scientist".

weiter

Überreste eines weiteren Maya-Herrschers in Honduras entdeckt

Die prunkvollen Überreste eines weiteren mächtigen Maya-Königs fand ein japanischer Archäologe in einem Grab in Honduras. Somit sind acht der sechzehn Maya-Könige identifiziert, die von 426 bis 763 nach Christus über Copan herrschten. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

weiter

Neandertaler: Zu dumm zum Fischen?

Der frühe moderne Mensch gewann einen Vorteil gegenüber dem Neandertaler, indem er Fischen lernte und dadurch seine Speisekarte erweiterte. Belege dafür haben britische Wissenschaftler bei der chemischen Analyse von Knochen gefunden, berichtet der Nachrichtendienst "BBC". Ihre Ergebnisse haben die Forscher im Fachblatt "Proceedings of the National Academy of Sciences" veröffentlicht.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe