Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Schleswig-Holstein zieht gentechnisch manipulierten Mais aus Verkehr

Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat nach einem Bericht des Berliner "Tagesspiegels" als erstes Bundesland angeordnet, gentechnisch manipulierten Mais aus dem Verkehr zu ziehen. Bei Kontrollen des Umweltministeriums waren vor zwei Wochen nicht zugelassene Samen in einem Hamburger Labor entdeckt worden.

weiter

4200 Jahre alte Herakles-Statue entdeckt

Eine drei Meter hohe Herakles-Statue haben Arbeiter auf einer Baustelle in der türkischen Stadt Izmit, östlich von Istanbul, entdeckt. Sie datiert vom Jahr 2200 vor Christus und ist das bedeutendste Fundstück der Stadt, wie die Nachrichtenagentur Anatolia berichtet.

weiter

Europäer stammen von kleiner Menschenguppe ab

Die heute lebenden 500 Millionen Europäer stammen von weniger als 50 Menschen ab. Vor rund 60.000 Jahren muss diese kleine Menschengruppe nach Europa eingewandert sein. Sie blieb über 30 Generationen hinweg zusammen, bevor sie sich in verschiedene Stämme aufteilte. Das legt eine Genanalyse des amerikanischen Instituts für Technologie in Massachusetts nahe, die jetzt das Magazin "Nature" veröffentlichte. Bisher gingen Forscher davon aus, dass die Europäer von etwa 10.000 Menschen abstammen, die vor 100.000 Jahren nach Europa eingewandert sind.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein philosophisch anmutender Roman, in dessen Mittelpunkt die Suche nach einer plötzlich verschwundenen jungen Wissenschaftlerin steht. Die Exaktheit der Wissenschaft steht der Unschärfe der Wirklichkeit gegenüber.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe