Kultur & Gesellschaft

Zecken parasitierten schon die Dinosaurier

In einem Bernstein haben Forscher eine urzeitliche Zecke entdeckt, die sich an eine Dinosaurier-Feder klammert. Dies belegt erstmals, dass Zecken vor rund 100 Millionen Jahren das Blut gefiederter Saurier saugten. weiter

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Seit die Mumie von Ötzi, dem Mann aus dem Eis, 1991 entdeckt wurde, wird darüber spekuliert, wie er zu Tode kam. Was haben die Forscher Neues über den Eismann herausgefunden?

weiter
Prähistorische Frauenpower

Prähistorische Frauenpower

Die Frauen der prähistorischen europäischen Bauern hatten mehr Kraft in ihren Armen als die weiblichen Ruderchampions von heute, belegen Knochenanalysen. Der Grund dafür: die harte körperliche Arbeit dieser Bäuerinnen.

weiter
Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Schon vor 4800 Jahren waren Menschen in Europa mit der Pest infiziert, wie Genanalysen jetzt belegen. Wahrscheinlich wurde der Erreger damals mit einwandernden Steppennomaden aus Asien eingeschleppt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Schleswig-Holstein zieht gentechnisch manipulierten Mais aus Verkehr

Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat nach einem Bericht des Berliner "Tagesspiegels" als erstes Bundesland angeordnet, gentechnisch manipulierten Mais aus dem Verkehr zu ziehen. Bei Kontrollen des Umweltministeriums waren vor zwei Wochen nicht zugelassene Samen in einem Hamburger Labor entdeckt worden.

weiter

4200 Jahre alte Herakles-Statue entdeckt

Eine drei Meter hohe Herakles-Statue haben Arbeiter auf einer Baustelle in der türkischen Stadt Izmit, östlich von Istanbul, entdeckt. Sie datiert vom Jahr 2200 vor Christus und ist das bedeutendste Fundstück der Stadt, wie die Nachrichtenagentur Anatolia berichtet.

weiter

Europäer stammen von kleiner Menschenguppe ab

Die heute lebenden 500 Millionen Europäer stammen von weniger als 50 Menschen ab. Vor rund 60.000 Jahren muss diese kleine Menschengruppe nach Europa eingewandert sein. Sie blieb über 30 Generationen hinweg zusammen, bevor sie sich in verschiedene Stämme aufteilte. Das legt eine Genanalyse des amerikanischen Instituts für Technologie in Massachusetts nahe, die jetzt das Magazin "Nature" veröffentlichte. Bisher gingen Forscher davon aus, dass die Europäer von etwa 10.000 Menschen abstammen, die vor 100.000 Jahren nach Europa eingewandert sind.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe