Kultur & Gesellschaft

Zecken parasitierten schon die Dinosaurier

In einem Bernstein haben Forscher eine urzeitliche Zecke entdeckt, die sich an eine Dinosaurier-Feder klammert. Dies belegt erstmals, dass Zecken vor rund 100 Millionen Jahren das Blut gefiederter Saurier saugten. weiter

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Seit die Mumie von Ötzi, dem Mann aus dem Eis, 1991 entdeckt wurde, wird darüber spekuliert, wie er zu Tode kam. Was haben die Forscher Neues über den Eismann herausgefunden?

weiter
Prähistorische Frauenpower

Prähistorische Frauenpower

Die Frauen der prähistorischen europäischen Bauern hatten mehr Kraft in ihren Armen als die weiblichen Ruderchampions von heute, belegen Knochenanalysen. Der Grund dafür: die harte körperliche Arbeit dieser Bäuerinnen.

weiter
Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Schon vor 4800 Jahren waren Menschen in Europa mit der Pest infiziert, wie Genanalysen jetzt belegen. Wahrscheinlich wurde der Erreger damals mit einwandernden Steppennomaden aus Asien eingeschleppt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Bulmahn: Stammzellforschung muss im Ethikrat behandelt werden

Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, das Thema der Stammzellforschung im neu etablierten Nationalen Ethik-Rat zu diskutieren. Dies sei das richtige Gremium, sagte am Freitag die Sprecherin des Ministeriums der dpa. Gleichzeitig reagierte die Ministerin mit "großer Zurückhaltung" auf Vorschläge der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), die sich für die Arbeit mit embryonalen Stammzellen ausgesprochen hatte.

weiter

Schröder: Embryos ausreichend geschützt

Unmittelbar nach der Berufung eines «Nationales Ethikrates» hat sich Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) erneut in die Debatte um Genforschung am ungeborenen Leben eingeschaltet.

weiter

Neuseeland stoppt Forschung an Kühen mit menschlichen Genen

Das Oberste Gericht in Neuseeland hat sich am Donnerstag gegen ein Experiment mit Kühen ausgesprochen, die menschliche Gene tragen.

weiter

«Nationaler Ethikrat» verfügt über 4,2 Millionen Mark

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch bei seiner ersten Sitzung im neuen Kanzleramt die Gründung eines «Nationalen Ethikrates» beschlossen. Das auf Initiative von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) eingesetzte Expertengremium soll sich mit den moralischen Fragen und Grenzen bei der Bio- und Gentechnik beschäftigen.

weiter

Caral in Peru ist die älteste Siedlung der Neuen Welt

Knapp 200 Kilometer nördlich von Lima liegt Caral, eine antike Stadt, die 1905 entdeckt wurde. Jetzt haben amerikanische Wissenschaftler durch Radiocarbon-Datierungen festgestellt, dass die Stadt älter ist als bisher vermutet. Sie ist wahrscheinlich zwischen 2600 und 2000 v. Chr. entstanden ? zu jener Zeit, als in Ägypten die ersten Pyramiden gebaut wurden. Damit ist Caral die älteste Stadt der Neuen Welt. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Forscher im Magazin "Science".

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe