Kultur & Gesellschaft

Zecken parasitierten schon die Dinosaurier

In einem Bernstein haben Forscher eine urzeitliche Zecke entdeckt, die sich an eine Dinosaurier-Feder klammert. Dies belegt erstmals, dass Zecken vor rund 100 Millionen Jahren das Blut gefiederter Saurier saugten. weiter

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Seit die Mumie von Ötzi, dem Mann aus dem Eis, 1991 entdeckt wurde, wird darüber spekuliert, wie er zu Tode kam. Was haben die Forscher Neues über den Eismann herausgefunden?

weiter
Prähistorische Frauenpower

Prähistorische Frauenpower

Die Frauen der prähistorischen europäischen Bauern hatten mehr Kraft in ihren Armen als die weiblichen Ruderchampions von heute, belegen Knochenanalysen. Der Grund dafür: die harte körperliche Arbeit dieser Bäuerinnen.

weiter
Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Schon vor 4800 Jahren waren Menschen in Europa mit der Pest infiziert, wie Genanalysen jetzt belegen. Wahrscheinlich wurde der Erreger damals mit einwandernden Steppennomaden aus Asien eingeschleppt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Elf Goldmumien aus griechisch-römischer Zeit in Ägypten entdeckt

Elf neu entdeckte Mumien aus der Bahariya Oase in Westägypten tragen alle goldene Masken über ihren realistisch gearbeiteten Gesichtern. Dies berichtete Zahi Hawass, Direktor der Gizeh Pyramiden, gegenüber National Geographic Online. Die Goldmumien zeigen deutlich griechisch-römischen Einfluss auf die ägyptische Kultur während der Zeit von 332 vor bis 395 nach Christus.

weiter

Nationales Genforschungsnetz wird mit 350 Millionen Mark gefördert

Die deutschen Genforscher sollen stärker zusammenarbeiten, ihre Forschungen vernetzen und besser abstimmen. Forschungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) stellte am Freitag in Berlin das neue Nationale Genomforschungsnetz vor. Dieses soll in den nächsten drei Jahren mit 350 Millionen Mark gefördert werden.

weiter

Ägyptische Frauenmumie entpuppte sich als Mann

Eine 3.100 Jahre alte ägyptische Mumie, die bisher für eine Sängerin gehalten wurde, war in Wirklichkeit ein Mann. Dies konnten Wisssenschaftler der Sydney University nun mit Hilfe von Röntgenaufnahmen und DNA-Tests nachweisen.

weiter

Studie: Geburtsgewicht spielt Rolle bei Heiratschancen

Männer mit geringem Geburtsgewicht heiraten seltener. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie britischer Forscher, die im Wissenschaftsmagazin "British Medical Journal" (Bd. 322, S. 771) vom Samstag veröffentlicht ist.

weiter
BBC rekonstruiert mögliches Gesicht Jesus

BBC rekonstruiert mögliches Gesicht Jesus

Ein 2.000 Jahre alter jüdischer Schädel, sowie alte Beschreibungen aus der Literatur dieser Zeit machten es möglich, mit dem Computer ein lebensnahes Bild von Jesus Christus zu entwerfen, meldet BBC Online. Das Bild widerspricht gänzlich der bisher in Europa gängigen Vorstellung eines Jesus mit langen Haaren und Bart.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe