Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Geld nicht entscheidend für Firmenbindung hoch qualifizierter Mitarbeiter

Finanzielle Anreize wie hohes Gehalt oder Aktienbeteiligungen reichen nicht aus, um bei Firmenaufkäufen übernommene hochqualifizierte Computer- und Telekommunikationsfachkräfte an das neue Unternehmen zu binden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Babcock Graduate School of Management an der Wake Forest University, die im "Journal of High Technology Management Research" veröffentlicht wurde.

weiter
Überreste mehrerer buddhistischer Statuen im kambodschanischen
Angkor Wat gefunden

Überreste mehrerer buddhistischer Statuen im kambodschanischen Angkor Wat gefunden

Insgesamt 103 Teile von buddhistischen Statuen konnten japanische Archäologen im Tempelbezirk von Angkor Wat in Kambodscha freilegen. Alle Stücke sind höchstwahrscheinlich aus der Zeit Jayavarman VII, der Ende des 12. Jahrhunderts Angkor regierte, so die Zeitung World News.

weiter

Bisher unbekanntes Leibniz-Buch entdeckt

Eine Potsdamer Wissenschaftlerin hat ein bisher unbekanntes Buch des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) entdeckt. Wie die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften mitteilte, handelt es sich um das 1694 mit Druckort Amsterdam anonym veröffentlichte militärpolitische Werk mit dem Titel "Fas est et ab hoste doceri" (Man sollte auch bei seinem Gegner in die Lehre gehen) unter Bezugnahme auf Edikte des französischen Kardinals Richelieu.

weiter

Frauen bei Suchtbekämpfung des Partners konsequenter

Frauen sind bei der Suchtbekämpfung ihres Partners konsequenter als Männer. 58 Prozent der Frauen, aber nur 38 Prozent der Männer würden ihren abhängigen Partnern klarmachen, dass diese das Suchtproblem nur allein lösen können. Das ergab eine Umfrage des Möllner Meinungsforschungsinstituts INRA im Auftrag der Zeitschrift «Vital» und der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK).

weiter

Ausstellung mit Exponaten aus dem Nachlass von Otto Hahn

Eine Ausstellung mit rund 50 ausgewählten Gegenständen aus dem Nachlass des deutschen Atomforschers Otto Hahn (1879-1968) ist am Dienstag in Frankfurt eröffnet worden.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe