Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Pharao Cheops herrschte länger als bisher gedacht

Pharao Cheops herrschte länger als bisher gedacht

Cheops war nicht wie bislang vermutet 23 Jahre, sondern ganze 32 Jahre lang an der Macht, berichtet die ägyptische Zeitung Al-Ahram Weekly. Demnach hatte Cheops genug Zeit, die Cheops-Pyramide Mitte des 3. Jahrtausends vor Christus fertig stellen zu lassen, wie Zahi Hawass und Mark Lehner in einer neuen Studie des Turiner Papyrus herausfanden.

weiter

2.000 Jahre alter Bronzespiegel in China entdeckt

Einen Bronzespiegel aus der Streitende Reiche Zeit (481 bis 222 vor Christus) haben Bauarbeiter in der zentralchinesischen Provinz Hunan gefunden. Archäologen halten den fein gearbeiteten Spiegel für ein Meisterwerk, der die Bronzetechnologie der Streitenden Reiche Zeit widerspigelt, so die Nachrichtenagentur Xinhua.

weiter

Antarktis-Team will jetzt andere Frauen zum Abenteuer anspornen

Nach ihrer gelungenen Antarktis-Durchquerung wollen die Amerikanerin Ann Bancroft (45) und die Norwegerin Liv Arnesen (47) jetzt anderen Frauen helfen, waghalsige Abenteuer zu bestehen. Sie selbst haben vor, demnächst mit einem Kajak um die Halbinsel der Antarktis zu paddeln. Das berichteten Bancroft und Arnesen, die als erste Frauen die Landmasse der Antarktis nur mit Skiern überquert hatten, am Montag bei der ersten Pressekonferenz nach ihrem Rekord in New York.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe