Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Test zeigt: Männer haben das bessere Orientierungsvermögen

Männer haben ein besseres Orientierungsvermögen als Frauen. Das ist das Ergebnis eines Versuchs von Forschern aus Ulm, berichtet die in Baierbrunn bei München erscheinende Zeitschrift "Apotheken Umschau" (Ausgabe 2/2001).

weiter

Hochland-Tibeter atmen schnell

Menschen in den Anden und im Tibet haben sich verschieden an die dünne Luft in 3.000 Meter Höhe angepasst. Während Andenbewohner den Sauerstoff im Blut hocheffizient transportieren, atmen Hochlandtibeter einfach schneller. Das gab Cynthia Bell von der Case Western Reserve Universität in Ohio am Kongress der "Amerikanischen Vereinigung zur Förderung der Wissenschaft" in San Francisco bekannt.

weiter

Große Mauer länger als bisher angenommen ? 7.200 Kilometer

Die Große Mauer in China ist um 500 Kilometer länger als bisher angenommen. Chinesische Wissenschaftler fanden Mauerreste, die zeigen, dass der Verteidigungswall im Nordwesten des Landes nicht nur bis zum Jiayu-Pass (Provinz Gansu), sondern bis in den Norden der Lop Nur-Region in der autonomen Region Xinjiang reicht. Damit komme die Große Mauer auf eine Länge von 7.200 Kilometern, berichtete am Donnerstag die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua.

weiter

Kommunikation ist nicht nur bei makelloser Grammatik erfolgreich

Im Grunde ist das Bemühen, eine Fremdsprache möglichst perfekt zu sprechen, verlorene Liebesmüh, denn die Quasi-Muttersprachlichkeit erreicht man damit erst recht nicht. Das ist die These des Computerlinguisten Christopher Manning von der Stanford University, der sie auf der Jahrestagung der "American Association for the Advancement of Science (AAAS)" Mitte Februar vorstellte. Mannings Begründung: Nur Sprachlerner haben eine makellose Grammatik. Muttersprachler gehen mit der Grammatik ihrer Sprache eher nachlässig um. Das aber reiche für eine funktionierende Kommunikation völlig aus, meint der Wissenschaftler.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe