Kultur & Gesellschaft

Zecken parasitierten schon die Dinosaurier

In einem Bernstein haben Forscher eine urzeitliche Zecke entdeckt, die sich an eine Dinosaurier-Feder klammert. Dies belegt erstmals, dass Zecken vor rund 100 Millionen Jahren das Blut gefiederter Saurier saugten. weiter

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Ötzi: Es war heimtückischer Mord

Seit die Mumie von Ötzi, dem Mann aus dem Eis, 1991 entdeckt wurde, wird darüber spekuliert, wie er zu Tode kam. Was haben die Forscher Neues über den Eismann herausgefunden?

weiter
Prähistorische Frauenpower

Prähistorische Frauenpower

Die Frauen der prähistorischen europäischen Bauern hatten mehr Kraft in ihren Armen als die weiblichen Ruderchampions von heute, belegen Knochenanalysen. Der Grund dafür: die harte körperliche Arbeit dieser Bäuerinnen.

weiter
Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Die Pest kam schon in der Steinzeit nach Europa

Schon vor 4800 Jahren waren Menschen in Europa mit der Pest infiziert, wie Genanalysen jetzt belegen. Wahrscheinlich wurde der Erreger damals mit einwandernden Steppennomaden aus Asien eingeschleppt.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Wenige Generationen vom Neandertaler getrennt

Wenige Generationen vom Neandertaler getrennt

Erbgutanalysen eines Mannes, der vor circa 40.000 Jahren im heutigen Rumänien gelebt hat, belegen: In seinem Stammbaum hatte er nur wenige Generationen zuvor einen Neandertaler-Vorfahren.

weiter
Wer sind wir?

Wer sind wir?

Die Geschichte der Menschheit muss zum Teil umgeschrieben werden. Nicht Afrika, sondern Asien scheint die Wiege der menschlichen Kultur zu sein. Darauf deutet eine Vielzahl archäologischer Funde hin.

weiter
Als die Steppenreiter kamen

Als die Steppenreiter kamen

Neue Keramiken und ganz andere Bestattungsriten - Europa erlebte in der Bronzezeit gewaltige Veränderungen. Jetzt zeigt sich, dass ein massiver Einstrom von Reiternomaden aus der Steppe diesen Wandel auslöste.

weiter
Überschwemmungen als Waffe

Überschwemmungen als Waffe

Die Niederländer waren nicht nur häufige Opfer von Überflutungen, sie setzten Wasser auch bewusst als strategische Waffe gegen ihre Feinde ein, wie historische Aufzeichnungen belegen.

weiter
IQ-Zuwachs in den letzten hundert Jahren?

IQ-Zuwachs in den letzten hundert Jahren?

Hat die Intelligenz in der Allgemeinbevölkerung zugenommen? Forscher haben diesen umstrittenen "Flynn-Effekt" erneut unter die Lupe genommen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe