Kultur & Gesellschaft

Osterinsel: Neues Licht auf ein Mysterium

Hatten die Erbauer der geheimnisvollen Moai-Statuen Kontakt mit Menschen aus Südamerika? Eine genetische Studie widerspricht nun bisherigen Untersuchungsergebnissen zu dieser Frage. weiter

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Prähistorischer Inzucht auf der Spur

Vor 34.000 Jahren lebten die Menschen in Europa in kleinen verstreuten Gruppen – da kam es zu Inzucht, könnte man meinen. Doch das war nicht der Fall, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise gab es eine gezielte Partnervermittlung.

weiter
Wir sind wirklich älter als gedacht

Wir sind wirklich älter als gedacht

Eine Genstudie bringt mehr Klarheit in das Wirrwarr unserer Vorgeschichte. Denn sie bestätigt, dass die ersten Vertreter des Homo sapiens schon vor gut 300.000 Jahren gelebt haben könnten – früher als lange gedacht.

weiter
Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Legende um Franz von Assisi teils bestätigt

Wissenschaftler haben Alter und Inhalt eines Sacks bestätigt, um den sich eine mittelalterliche Legende dreht: Er wird einer Wundertat des heiligen Franz von Assisi zugeschrieben.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Homo erectus als Künstler

Homo erectus als Künstler

Auf Java haben Archäologen eine Muschelschale entdeckt, die einst ein Homo erectus mit einem geometrischen Ritzmuster verzierte. Sie ist das bisher älteste Kunstwerk der Menschheitsgeschichte.

weiter
Richard III. und die Kuckuckskinder

Richard III. und die Kuckuckskinder

DNA-Vergleiche zeigen: Das 2012 im britischen Leicester entdeckte Skelett ist tatsächlich der englische König Richard III. Pikantes Detail dabei: In der Verwandtschaft dieses Königs gab es mindestens ein Kuckuckskind.

weiter
Verzerrte Welt

Verzerrte Welt

Die sozialen Medien sind für Verhaltensforscher ein Eldorado – nirgendwo sonst bekommen sie so schnell und billig solch riesige Datenmengen. Aber: Die Methode produziert viel zu oft verzerrte Ergebnisse, warnen Wissenschaftler.

weiter
Wie die US-Amerikaner ihre Präsidenten vergessen

Wie die US-Amerikaner ihre Präsidenten vergessen

Obama, Bush, Clinton... irgendwann stockt es dann: Forscher haben untersucht, wie sich US-Amerikaner an ihre Präsidenten erinnern. Fazit: Die meisten Staatsmänner versinken in Vergessenheit.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe