Genforschung

Neandertalererbe hilft beim Fettabbau

Neandertalererbe hilft beim Fettabbau

Wir Europäer haben den Neandertalern auch Teile unseres Fettstoffwechsels zu verdanken. Denn deren Gene halfen unseren Vorfahren offenbar dabei, Fette besser aufzuschließen und daraus Energie zu gewinnen.

weiter
Meilenstein: Das erste künstliche Chromosom

Meilenstein: Das erste künstliche Chromosom

Ein künstlich hergestelltes Chromosom hat in Backhefe seine Funktionstüchtigkeit erwiesen. Es handelt sich um einen Durchbruch in der synthetischen Biologie, sagen die Forscher.

weiter
Sequenziert: Pflugnasenchimäre schlägt den Rekord für langsame Evolution

Sequenziert: Pflugnasenchimäre schlägt den Rekord für langsame Evolution

Forscher haben spannende Einblicke in die genetischen Eigenschaften der Knorpelfische gewonnen und einen Rekord gebrochen: Das Erbgut der Pflugnasenchimäre hat sich im Laufe der Evolution langsamer verändert als bei allen anderen bisher untersuchten Wirbeltieren.

weiter
Die Angst schlummert in den Genen

Die Angst schlummert in den Genen

Männliche Mäuse vererben die Furcht vor bestimmten Gerüchen an ihre Kinder und Enkel. Verantwortlich dafür sind epigenetische Veränderungen in ihren Spermien.

weiter
Patent aufs Designerbaby

Patent aufs Designerbaby

Die US-Firma 23andMe patentiert ein Programm, das anhand genetischer Informationen den passenden Partner für ein Baby mit allerlei gewünschten Eigenschaften findet. Entsprechend groß ist die Kritik.

weiter
Schnell alt durch Mutters Gene?

Schnell alt durch Mutters Gene?

Alterungsprozesse entstehen nicht nur durch Zellschäden während der Lebenszeit, sondern werden auch durch fehlerhaftes Erbgut geprägt, das die Mutter an ihr Kind weitergibt. Diesen Effekt legt eine Studie an Mäusen nahe.

weiter
Jedem sein persönliches Näschen

Jedem sein persönliches Näschen

Hier stinkt's! - Es gibt Gerüche, die wir alle ekelhaft finden. Aber bei manchen Düften reagieren Menschen ganz unterschiedlich: Einige können bestimmte Gerüche gar nicht wahrnehmen und was für den einen ein Duft ist, kann für den anderen Mief sein. Diese Unterscheide sind vermutlich im Erbgut verankert, dokumentieren nun die Ergebnisse zweier Forscherteams.

weiter
Uraltes Erfolgsteam: Bienchen und Blümchen

Uraltes Erfolgsteam: Bienchen und Blümchen

Genetische Studie belegt: Vor 123 Millionen Jahren begann die gemeinsame Karriere der Blütenpflanzen und Bienen

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

 

Die 6 Wissensbücher des Jahres

Hier erfahren Sie, welche Bücher 2013 ausgezeichnet wurden!


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe