Gesundheit

Manipuliert durch unsere Darmflora?

Manipuliert durch unsere Darmflora?

US-Forscher vermuten, dass die Bakterien in unserem Darm uns regelrecht manipulieren: Sie beeinflussen über Signalstoffe und das "Bauchhirn" unsere Essvorlieben.

weiter
Freundliche Nachbarn schützen das Herz

Freundliche Nachbarn schützen das Herz

Gute Nachbarschaftsbeziehungen können das Herzinfarktrisiko senken, legt eine statistische Studie nahe.

weiter
Im Dschungel der Regionalsiegel

Im Dschungel der Regionalsiegel

Lebensmittel aus der Umgebung liegen im Trend. Doch was dem Verbraucher an Siegeln, Labeln und Gütezeichen aufgetischt wird, ist verwirrend. Für mehr Durchblick soll jetzt das "Regionalfenster" sorgen. Unser Partnermagazin "natur" hat daher Siegel und Regionalfenster einmal auf Herz und Nieren geprüft.

weiter
Zu deftige Rezepturen

Zu deftige Rezepturen

Zucker, Salz, Fett – welche Mengen stecken in den Produkten der Lebensmittelindustrie? Ein EU-Projekt erforscht Aspekte rund um diese Frage und versucht sich an Ansätzen für die Problemlösung.

weiter
Pestizide: Noch die Urenkel werden krank

Pestizide: Noch die Urenkel werden krank

Das Pestizid Methoxychlor fördert noch bis in die dritte Generation hinein Krankheiten, wie ein Rattenversuch belegt. Obwohl das Mittel heute verboten ist, hält seine schädliche Wirkung daher noch immer an.

weiter
1:0 fürs Bio-Gemüse

1:0 fürs Bio-Gemüse

Sind Bio-Lebensmittel auch automatisch gesünder als konventionelle? Über diese Frage wird seit Jahren gestritten. Die bisher größte Metastudie dazu antwortet nun: Ja!

weiter
Lebenselixier Obst & Gemüse

Lebenselixier Obst & Gemüse

Mindestens sieben Portionen Obst und Gemüse täglich reduzieren das Sterberisiko in jedem Alter um 42 Prozent, so das Ergebnis einer statistischen Studie.

weiter
Erst Mikroben machen Schokolade gesund

Erst Mikroben machen Schokolade gesund

Das Naschen dunkler Schokolade ist gesund – aber nur, wenn wir die richtigen Mikroben im Darm tragen. Denn erst sie zerlegen die gesunden Inhaltsstoffe so, dass der Körper sie aufnehmen kann.

weiter
Ist weniger mehr?

Ist weniger mehr?

Viele Menschen schwören auf das Fasten, weil sie meinen, dadurch ihre Fitness zu steigern und womöglich auch ihre Lebenserwartung zu erhöhen. Im Märzheft klärt bild der wissenschaft darüber auf, was an dieser Theorie dran ist.

weiter
Von Cannabis, Geruchssinn und Heißhunger

Von Cannabis, Geruchssinn und Heißhunger

Partys, bei denen ein Joint kreist, mutieren oft zum Fressgelage, denn Heißhunger ist eine typische Begleiterscheinung von Cannabiskonsum. Eine Studie an Mäusen verweist nun auf die Hintergründe dieses Effekts und bietet mögliche Ansatzpunkte für die Behandlung von problematischem Essverhalten.

weiter
Dicker Bauch, geringer Verbrauch

Dicker Bauch, geringer Verbrauch

Wie sehr uns sportliche Tätigkeiten fordern, wird häufig in Stoffwechseläquivalenten berechnet. Doch für Übergewichtige liefert diese Maßeinheit völlig verzerrte Ergebnisse.

weiter
Top verdrahtet dank Omega-3-Fettsäuren

Top verdrahtet dank Omega-3-Fettsäuren

Die berühmten Super-Fettsäuren machen ihrem guten Ruf erneut Ehre: Affen, die viel Omega-3-Fettsäuren zu sich nehmen, haben besonders gut entwickelte Hirnnetzwerke, berichten Forscher.

weiter
Segen noch lange nach dem Abstillen

Segen noch lange nach dem Abstillen

Muttermilch ist schon was Tolles – das verdeutlicht erneut eine Studie: Bei Mäusen profitiert das Immunsystem noch im Erwachsenenalter von der Wirkung des Stillens. Vermutlich gilt das auch für den Menschen.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Die Leser-Wahl ist abgeschlossen!

Bitte haben Sie noch etwas Geduld: Im Dezemberheft von bild der wissenschaft erfahren Sie, wer die Sieger sind.

bild der wissenschaft
ist offizieller Medienpartner von:


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe