Medizin

Zelltod als Jungbrunnen?

Zelltod als Jungbrunnen?

Forscher haben die normale Alterung von Mäusen deutlich verlangsamt und ihr Leben verlängert - auf ungewöhnliche Weise: Sie töteten einfach alte, ruhiggestellte Zellen in ihren Geweben ab.

weiter
Kokain treibt Hirnzellen in den Selbstmord

Kokain treibt Hirnzellen in den Selbstmord

Die Droge Kokain zerstört Hirnzellen, indem sie sie dazu bringt, sich selbst zu verdauen. Wie Forscher feststellten, entsorgt die zelleigene Müllabfuhr der Neuronen unter Drogeneinfluss auch lebenswichtige Zellteile.

weiter
Selbst-auflösende Hirn-Sensoren entwickelt

Selbst-auflösende Hirn-Sensoren entwickelt

Sie sind winzig, drahtlos und verschwinden wieder von selbst: Forscher haben raffinierte Geräte zur Überwachung des Drucks im Schädel von Patienten mit Hirnverletzungen entwickelt.

weiter
Bei Stress leidet auch das Mikrobiom

Bei Stress leidet auch das Mikrobiom

Sind wir gestresst, dann leiden auch unsere Mitbewohner: Erhöhter Stress dünnt die Artenvielfalt des schützenden Mikrobioms im Mund und möglicherweise auch anderswo aus.

weiter
Von der Partydroge zum Antidepressivum

Von der Partydroge zum Antidepressivum

Ketamin kann Depressionen akut lindern, aber blöderweise auch zu Halluzinationen führen. Neue Forschungsergebnisse könnten nun zu einem sicheren Einsatz der Substanz führen.

weiter
Beschirmtes Herz

Beschirmtes Herz

Vorhofflimmern verursacht in Deutschland rund 30.000 Schlaganfälle pro Jahr. Eine neue Therapie soll das jetzt verhindern.

weiter
Erhöhtes Autismusrisiko durch Antidepressiva

Erhöhtes Autismusrisiko durch Antidepressiva

Die Einnahme von Antidepressiva während der Schwangerschaft erhöht deutlich das spätere Autismus-Risiko von Kindern, ergab eine umfangreiche statistische Studie.

weiter
Immer noch Raucher  - wegen der Gene?

Immer noch Raucher - wegen der Gene?

Wer bisher vergebens versucht hat, mit dem Rauchen aufzuhören, könnte nun eine neue Ausrede bekommen: Die Gene sind schuld. Denn Forscher haben eine Genvariante entdeckt, die die Entwöhnung offenbar erschwert.

weiter
Böses Netzwerk macht Tumoren resistent

Böses Netzwerk macht Tumoren resistent

Gruselig und zugleich faszinierend: Besonders bösartige Hirntumoren kommunizieren offenbar über Zellfortsätze und wappnen sich dadurch gegen Krebstherapien.

weiter
Grauer Star: Bald Tropfen statt OP?

Grauer Star: Bald Tropfen statt OP?

US-Forscher haben ein Molekül aufgespürt, das die Trübung der Augenlinse beim Grauen Star hemmt und sogar teilweise wieder rückgängig machen kann.

weiter
Unterschätzter Vitamin D-Bedarf?

Unterschätzter Vitamin D-Bedarf?

Um Osteoporose entgegenzuwirken, ist im Winterhalbjahr offenbar mehr Vitamin D nötig als bisher empfohlen, legen Studienergebnisse nahe.

weiter
Nobelpreis-Medikament wird zur Malaria-Waffe

Nobelpreis-Medikament wird zur Malaria-Waffe

Ivermectin hat seinen Entdeckern dieses Jahr den Nobelpreis für Medizin beschert – unter anderem als Mittel gegen die Flussblindheit. Nun zeigt sich: Das Medikament hilft auch bei der Bekämpfung von Malaria.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Rubriken

Der Buchtipp

Aktuelle Erkenntnisse über den Urknall, Schwarze Löcher und die Suche nach der Weltformel zeigen: Es muss eine Wirklichkeit jenseits von Einsteins Universum geben. Bestehen Raum und Zeit aus elementaren Bausteinen? Ist die Schwerkraft nur eine Illusion?

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe