Medizin

Antidepressiva: Doppelter Effekt

Antidepressiva: Doppelter Effekt

Gängige Mittel gegen Depressionen beeinflussen nicht nur die Hirnbotenstoffe, sie haben noch einen zweiten Wirkmechanismus, wie Forscher entdeckt haben. Durch diesen stärken sie die Anpassung des Gehirns an Stress.

weiter
Was das Alarmsystem des Hungers abschaltet

Was das Alarmsystem des Hungers abschaltet

Ist es der Glaube, etwas Kalorienreiches zu essen, oder schaltet erst die tatsächliche Zufuhr energiereicher Nahrung Hungergefühle ab? Forscher haben vielversprechende Einblicke in die neuronalen Grundlagen des Hungers gewonnen.

weiter
Warum Frauen häufiger Asthma haben

Warum Frauen häufiger Asthma haben

Frauen leiden doppelt so häufig unter Asthma wie Männer. Jetzt könnten Forscher die Ursache dafür gefunden haben. Demnach hemmt das männliche Geschlechtshormon Testosteron die überschießende Entzündungsreaktion.

weiter
Suche nach der

Suche nach der "Pille für den Mann"

Die hormonelle Verhütung funktioniert auch für Männer, das demonstriert nun eine klinische Studie. Allerdings: Die im Achtwochen-Takt verabreichten Spritzen haben erhebliche Nebenwirkungen.

weiter
Wie Aids nach Amerika kam

Wie Aids nach Amerika kam

Forscher haben erstmals rekonstruiert, wie das HI-Virus in die USA gelangte und wann. Demnach wurde der Aids-Erreger bereits 1971 aus der Karibik nach New York City eingeschleppt.

weiter
Wie Bakterien Burgen bauen

Wie Bakterien Burgen bauen

Forscher haben detaillierte Einblicke in die Konstruktion von Biofilmen gewonnen - schleimige Festungen, in denen sich fiese Erreger vor Bekämpfungsmaßnahmen schützen.

weiter
Hoffnung im Kampf gegen HIV-AIDS

Hoffnung im Kampf gegen HIV-AIDS

Bisher schützt nur die tägliche Einnahme von starken Medikamenten HIV-Infizierte vor dem Ausbruch der Immunschwäche. Doch möglicherweise könnte bald eine neue Antikörper-Therapie diese belastende Behandlung erübrigen.

weiter
Laufen als Heilmittel fürs Gehirn?

Laufen als Heilmittel fürs Gehirn?

Joggen hält uns nicht nur gesund und fit, die Bewegung könnte vielleicht sogar heilen: In Versuchen mit Mäusen beseitigte das Training vorhandene Schäden an Gehirn und Nerven.

weiter
Medizin-Nobelpreis für Autophagie-Entschlüsselung

Medizin-Nobelpreis für Autophagie-Entschlüsselung

Der Japaner Yoshinori Ohsumi wird für seine Forschungen zur "Müllabfuhr der Zelle" ausgezeichnet. Er fand heraus, wie ein entscheidender Schritt dieser Entsorgung defekter Zellbestandteile funktioniert.

weiter
Malaria-Geschichte in alten Blutproben

Malaria-Geschichte in alten Blutproben

Welche heute ausgestorbenen Formen von Malaria-Erregern plagten einst die Europäer? Die genetische Untersuchung von konservierten Blutproben hat nun Einblicke in die Verbreitungsgeschichte der Parasiten ermöglicht.

weiter

"EPO-Doping" bei Depressionen

Das berüchtigte Sport-Dopingmittel Erythropoietin (EPO) könnte zu einem Wirkstoff im Rahmen von depressiven Störungen avancieren: Die Substanz steigert erlahmte Hirn-Leistungen, zeigt eine Studie.

weiter
Vielversprechend: Schnelles Schnecken-Insulin

Vielversprechend: Schnelles Schnecken-Insulin

Das Rezept für ein neuartiges Diabetes-Medikament könnte im Gift einer Meeresschnecke stecken, berichten Forscher. Es enthält ein Insulin, das viel schneller wirkt als bisher in der Medizin eingesetzte Wirkstoffe.

weiter
Wie gesund ist ein reges Sexleben im Alter?

Wie gesund ist ein reges Sexleben im Alter?

Ein reges Sexleben im Alter ist keineswegs für alle so gesund wie bisher angenommen, legt eine Studie nahe. Zu häufiger und zu lustvoller Sex könnte älteren Männern sogar eher schaden, Frauen scheinen dagegen zu profitieren.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe