Umwelt

Alpenwald verliert Humus

Alpenwald verliert Humus

Der Klimawandel zehrt an den Böden: In den Bergwäldern der deutschen Alpen hat sich die Humusmenge in den letzten 30 Jahren bereits deutlich verringert, wie Forscher herausgefunden haben.

weiter
Mikroplastik bedroht Fischlarven

Mikroplastik bedroht Fischlarven

Forscher haben beunruhigende Effekte der winzigen Kunststoffpartikel festgestellt, die viele Gewässer belasten: Sie beeinträchtigen die Entwicklung von Fischlarven und verändern ihr Verhalten.

weiter
Cleverer Saatgut-Schutzmantel entwickelt

Cleverer Saatgut-Schutzmantel entwickelt

Von Schädlingen zerlöchert...da keimt nichts mehr. Zum Schutz von kostbarem Saatgut haben Forscher nun einen cleveren Schutzmantel entwickelt, der Schädlingen den Appetit verdirbt - und zwar nach dem Blausäure-Konzept von Pfirsich und Co.

weiter
Die Erde wird grüner

Die Erde wird grüner

Ein Nebeneffekt des Klimawandels ist selbst aus dem All zu erkennen: Die Erde wird grüner. Denn der steigende CO2-Gehalt der Atmosphäre wirkt wie ein Wachstumsverstärker auf die Vegetation.

weiter
Weltweite Stickstoff-Fußabdrücke erfasst

Weltweite Stickstoff-Fußabdrücke erfasst

Die hochentwickelten Länder lagern die problematische Freisetzung von Stickstoff-Substanzen stark in Entwicklungsländer aus, belegt eine Analyse der weltweiten Güterströme.

weiter
Sauer macht frustig

Sauer macht frustig

Die Versauerung der Ozeane nimmt stetig zu. Das aber hat - von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt - dramatische Folgen.

weiter
Das rote Gold

Das rote Gold

Wie kann man verhindern, dass durch die steigende Palmöl-Produktion immer mehr Regenwälder abgeholzt werden?

weiter
Tierverlust schwächt grüne Kohlenstoffspeicher

Tierverlust schwächt grüne Kohlenstoffspeicher

Nicht nur die Rodung der Regenwälder bedroht ihre Funktion als wichtige Kohlendioxid-Speicher der Erde. Auch Verluste in der Tierwelt wirken sich negativ auf die Speicherkapazität aus.

weiter
Die Entdeckung der Nachhaltigkeit

Die Entdeckung der Nachhaltigkeit

Der Wille, die Welt vor einem Klimakollaps zu bewahren, ist Jahrzehnte alt. Schon in den 1960er-Jahren forderten Forscher einen moralischen Imperativ der Industrieländer. Es ist an der Zeit, die alten Pläne wieder hervorzuholen, findet Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer

weiter
Grüne Lunge auf die Rote Liste

Grüne Lunge auf die Rote Liste

Mehr als die Hälfte aller Baumarten im Amazonas-Regenwald könnte vom Aussterben bedroht sein, warnen Forscher.

weiter
Drei Millionen Tote jährlich durch Feinstaub

Drei Millionen Tote jährlich durch Feinstaub

Weltweit gehen jedes Jahr mehr als drei Millionen vorzeitige Todesfälle auf das Konto der Feinstaub-Belastung. Hauptquellen der Luftverschmutzung sind Haushalte, Landwirtschaft, Kraftwerke und Verkehr.

weiter
See-Elefanten belasten Küsten mit Quecksilber

See-Elefanten belasten Küsten mit Quecksilber

See-Elefanten sammeln so viel Quecksilber in ihren Körpern an, dass sie während ihrer Häutungs-Zeit den Gehalt dieses giftigen Schwermetalls im Küstenwasser ansteigen lassen.

weiter
Warum der Mensch ein „Superraubtier

Warum der Mensch ein „Superraubtier" ist

Was unterscheidet den Räuber Mensch von den tierischen Räubern der Erde? Ergebnisse zu dieser Frage werfen Licht auf die Ursachen des Artensterbens.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Rubriken

Auslobung 2016 läuft!


Einsendeschluss: 30. Juni 2016

Der Buchtipp

Eine nüchterne Analyse zu einem emotional hochaufgeladenen Thema: Fracking. Der promovierte Physiker und Energieexperte Werner Zittel beschäftigt sich vor allem mit der künftigen Verfügbarkeit von Erdöl und -gas.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe