Umwelt

Eingedämmter Amazonas

Eingedämmter Amazonas

Das größte und artenreichste Flussgebiet der Erde ist in Gefahr, warnen Forscher. Denn hunderte von Staudämmen drohen dem Flusssystem das Wasser und den fruchtbaren Schlamm abzugraben.

weiter

"Krach-verschmutzte" Naturschutzgebiete

Es scheppert, brummt und tönt – doch nicht nur Siedlungsgebiete sind vom Geräuschinferno der menschlichen Gesellschaft betroffen: Die Lärmbelastung "verschmutzt" auch Naturgebiete überraschend stark, belegt eine Studie.

weiter
Sie verdauen Plastik!

Sie verdauen Plastik!

Faszinierende Löcher in Einkaufstüten: Wachsmotten-Raupen können Polyethylen biologisch abbauen, berichten Forscher. In dem Natur-Patent steckt möglicherweise Potenzial für die Müllentsorgung.

weiter
Wie nachhaltig ist der Biolandbau wirklich?

Wie nachhaltig ist der Biolandbau wirklich?

Ist die ökologische Landwirtschaft die beste Lösung für eine nachhaltige Nahrungsversorgung der Menschheit? Forscher antworten darauf nun mit einem "Jein": Nicht in allem kann der Biolandbau punkten.

weiter
Giftige Altlasten  im Tiefseegraben

Giftige Altlasten im Tiefseegraben

In Krebsen aus dem Marianengraben haben Forscher überraschend hohe Schadstoffwerte entdeckt. Der PCB-Gehalt der Tiere liegt sogar höher als in den schmutzigsten Küstengewässern.

weiter
Wo unser Konsumhunger am meisten schadet

Wo unser Konsumhunger am meisten schadet

Forscher haben ermittelt, wo die Produktion von Gütern für die EU, die USA und Japan am meisten ökologische Schäden hinterlässt und damit die lokale Artenvielfalt gefährdet.

weiter
Arktis: Vogelkolonien als Kühl-Aggregate

Arktis: Vogelkolonien als Kühl-Aggregate

Die im hohen Norden brütenden Seevögel sind überraschend aktive Akteure im Klimageschehen. Denn ihr Kot setzt große Mengen Ammoniak frei, das die Wolkenbildung fördert und einen messbaren Kühleffekt verursacht.

weiter
Neonicotinoide als Bienen-Verhütungsmittel

Neonicotinoide als Bienen-Verhütungsmittel

Forscher haben eine weitere Schadwirkung von Pestiziden auf Bienen entdeckt: Einige Neonicotinoide wirken offenbar wie ein Verhütungsmittel. Sie beeinträchtigen die Fruchtbarkeit der Drohnen.

weiter
Reisen Erreger auf Mikroplastik durchs Meer?

Reisen Erreger auf Mikroplastik durchs Meer?

Forscher haben potenziell krankheitserregende Bakterien auf winzigen Plastikpartikeln in der Nord- und Ostsee nachgewiesen. Das Mikroplastik könnte demnach eine Rolle bei der Verbreitung von Erregern spielen.

weiter
Schwimmende Dreckschleudern

Schwimmende Dreckschleudern

Die Emissionen des Schiffsverkehrs in Ostasien sind in den letzten zehn Jahren um das Vierfache angestiegen, wie eine Studie belegt. Das sorgt für messbare Klimafolgen und knapp 20.000 vorzeitige Todesfälle allein in China.

weiter
Ökologisches Roulette

Ökologisches Roulette

Die Menschheit ist auf bestem Wege, sich ihre Lebensgrundlage zu nehmen. Denn der Artenschwund ist auf gut 58 Prozent der Landfläche so weit fortgeschritten, dass die planetare Belastungsgrenze überschritten wird.

weiter
Haltlose Muscheln

Haltlose Muscheln

Der Klimawandel und die Versauerung der Meere könnten Muscheln auf eine bisher unerwartete Weise schädigen: Sie schwächen ihre Haltefäden.

weiter
Alpenwald verliert Humus

Alpenwald verliert Humus

Der Klimawandel zehrt an den Böden: In den Bergwäldern der deutschen Alpen hat sich die Humusmenge in den letzten 30 Jahren bereits deutlich verringert, wie Forscher herausgefunden haben.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was ist der Grund des langen Giraffenhalses? Und warum haben Zebras Streifen? Solchen Fragen stellt sich Leo Grasset in seinem Buch – mit viel Sachverstand und Witz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe