Umwelt

Bienen-schädliches Pestizid im Honig

Bienen-schädliches Pestizid im Honig

Honigproben aus aller Welt weisen häufig Spuren von Neonicotinoid-Pestiziden auf, hat eine Untersuchung ergeben. Die Mengen scheinen zwar für den Menschen unbedenklich – nicht aber für die Bienen: Sie könnten mit dem Rückgang der Bestände verknüpft sein.

weiter
Alte Seekarten enthüllen Korallenschwund

Alte Seekarten enthüllen Korallenschwund

Die Auswertung britischer Seekarten aus dem 18. Jahrhundert enthüllt, wie viele Korallenriffe in den letzten gut 240 Jahren bereits verschwunden sind. Bis zu 90 Prozent der einstigen Riffe vor Floridas Küste gibt es heute nicht mehr.

weiter
Innerdeutsche Grenze als Freilandlabor

Innerdeutsche Grenze als Freilandlabor

Die ehemalige deutsch-deutsche Grenze ist für Ökologen ein spannendes Freilandlabor. Forscher haben sie genutzt, um den Einfluss von Bewirtschaftung und Feldgröße auf die Artenvielfalt zu untersuchen.

weiter
Reisen Erreger auf Mikroplastik durchs Meer?

Reisen Erreger auf Mikroplastik durchs Meer?

Forscher haben potenziell krankheitserregende Bakterien auf winzigen Plastikpartikeln in der Nord- und Ostsee nachgewiesen. Das Mikroplastik könnte demnach eine Rolle bei der Verbreitung von Erregern spielen.

weiter
Schwimmende Dreckschleudern

Schwimmende Dreckschleudern

Die Emissionen des Schiffsverkehrs in Ostasien sind in den letzten zehn Jahren um das Vierfache angestiegen, wie eine Studie belegt. Das sorgt für messbare Klimafolgen und knapp 20.000 vorzeitige Todesfälle allein in China.

weiter
Ökologisches Roulette

Ökologisches Roulette

Die Menschheit ist auf bestem Wege, sich ihre Lebensgrundlage zu nehmen. Denn der Artenschwund ist auf gut 58 Prozent der Landfläche so weit fortgeschritten, dass die planetare Belastungsgrenze überschritten wird.

weiter
Haltlose Muscheln

Haltlose Muscheln

Der Klimawandel und die Versauerung der Meere könnten Muscheln auf eine bisher unerwartete Weise schädigen: Sie schwächen ihre Haltefäden.

weiter
Alpenwald verliert Humus

Alpenwald verliert Humus

Der Klimawandel zehrt an den Böden: In den Bergwäldern der deutschen Alpen hat sich die Humusmenge in den letzten 30 Jahren bereits deutlich verringert, wie Forscher herausgefunden haben.

weiter
Mikroplastik bedroht Fischlarven

Mikroplastik bedroht Fischlarven

Forscher haben beunruhigende Effekte der winzigen Kunststoffpartikel festgestellt, die viele Gewässer belasten: Sie beeinträchtigen die Entwicklung von Fischlarven und verändern ihr Verhalten.

weiter
Cleverer Saatgut-Schutzmantel entwickelt

Cleverer Saatgut-Schutzmantel entwickelt

Von Schädlingen zerlöchert...da keimt nichts mehr. Zum Schutz von kostbarem Saatgut haben Forscher nun einen cleveren Schutzmantel entwickelt, der Schädlingen den Appetit verdirbt - und zwar nach dem Blausäure-Konzept von Pfirsich und Co.

weiter
Die Erde wird grüner

Die Erde wird grüner

Ein Nebeneffekt des Klimawandels ist selbst aus dem All zu erkennen: Die Erde wird grüner. Denn der steigende CO2-Gehalt der Atmosphäre wirkt wie ein Wachstumsverstärker auf die Vegetation.

weiter
Weltweite Stickstoff-Fußabdrücke erfasst

Weltweite Stickstoff-Fußabdrücke erfasst

Die hochentwickelten Länder lagern die problematische Freisetzung von Stickstoff-Substanzen stark in Entwicklungsländer aus, belegt eine Analyse der weltweiten Güterströme.

weiter
Sauer macht frustig

Sauer macht frustig

Die Versauerung der Ozeane nimmt stetig zu. Das aber hat - von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt - dramatische Folgen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Eine kurzweilige Führung durch den Bienenstock mit einer erhellenden Dosis Wissenschaft – das bietet das Buch "Die Honigfabrik" von Jürgen Tautz.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe