Umwelt

Alte Seekarten enthüllen Korallenschwund

Alte Seekarten enthüllen Korallenschwund

Die Auswertung britischer Seekarten aus dem 18. Jahrhundert enthüllt, wie viele Korallenriffe in den letzten gut 240 Jahren bereits verschwunden sind. Bis zu 90 Prozent der einstigen Riffe vor Floridas Küste gibt es heute nicht mehr.

weiter
Innerdeutsche Grenze als Freilandlabor

Innerdeutsche Grenze als Freilandlabor

Die ehemalige deutsch-deutsche Grenze ist für Ökologen ein spannendes Freilandlabor. Forscher haben sie genutzt, um den Einfluss von Bewirtschaftung und Feldgröße auf die Artenvielfalt zu untersuchen.

weiter
Acht Milliarden Tonnen Plastik

Acht Milliarden Tonnen Plastik

Die Menschheit hat gigantische Mengen Plastik produziert: 8,3 Milliarden Tonnen sind es seit Beginn der Massenproduktion vor 65 Jahren, wie eine erste globale Bilanz enthüllt. Ein Großteil davon ist heute längst Müll.

weiter
Tierverlust schwächt grüne Kohlenstoffspeicher

Tierverlust schwächt grüne Kohlenstoffspeicher

Nicht nur die Rodung der Regenwälder bedroht ihre Funktion als wichtige Kohlendioxid-Speicher der Erde. Auch Verluste in der Tierwelt wirken sich negativ auf die Speicherkapazität aus.

weiter
Die Entdeckung der Nachhaltigkeit

Die Entdeckung der Nachhaltigkeit

Der Wille, die Welt vor einem Klimakollaps zu bewahren, ist Jahrzehnte alt. Schon in den 1960er-Jahren forderten Forscher einen moralischen Imperativ der Industrieländer. Es ist an der Zeit, die alten Pläne wieder hervorzuholen, findet Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer

weiter
Grüne Lunge auf die Rote Liste

Grüne Lunge auf die Rote Liste

Mehr als die Hälfte aller Baumarten im Amazonas-Regenwald könnte vom Aussterben bedroht sein, warnen Forscher.

weiter
Drei Millionen Tote jährlich durch Feinstaub

Drei Millionen Tote jährlich durch Feinstaub

Weltweit gehen jedes Jahr mehr als drei Millionen vorzeitige Todesfälle auf das Konto der Feinstaub-Belastung. Hauptquellen der Luftverschmutzung sind Haushalte, Landwirtschaft, Kraftwerke und Verkehr.

weiter
See-Elefanten belasten Küsten mit Quecksilber

See-Elefanten belasten Küsten mit Quecksilber

See-Elefanten sammeln so viel Quecksilber in ihren Körpern an, dass sie während ihrer Häutungs-Zeit den Gehalt dieses giftigen Schwermetalls im Küstenwasser ansteigen lassen.

weiter
Warum der Mensch ein „Superraubtier

Warum der Mensch ein „Superraubtier" ist

Was unterscheidet den Räuber Mensch von den tierischen Räubern der Erde? Ergebnisse zu dieser Frage werfen Licht auf die Ursachen des Artensterbens.

weiter
Licht im Stadion an, Artenvielfalt aus?

Licht im Stadion an, Artenvielfalt aus?

Während bestimmte Fledermausarten bei der Beutejagd von menschengemachten Lichtquellen profitieren, werden andere durch die nächtliche Helligkeit vertrieben – eine Gefahr für die Artenvielfalt.

weiter
Hummeln im Bann der Klimaerwärmung

Hummeln im Bann der Klimaerwärmung

Während sich viele Lebewesen durch die Klimaerwärmung nordwärts ausbreiten, gelingt dies den Hummeln nicht, berichten Forscher: Die Verbreitungsgebiete der wichtigen Bestäuber schrumpfen alarmierend.

weiter
Saubere Sache gegen Ölverschmutzung

Saubere Sache gegen Ölverschmutzung

Ölteppiche umweltfreundlicher beseitigen – Forscher haben im Labor eine biologisch abbaubare Verbindung kreiert, die das ermöglichen könnte.

weiter
Waldkalkung - Medikament nur auf Rezept

Waldkalkung - Medikament nur auf Rezept

Zu sauer! Bei dieser Diagnose kann eine Dosis Kalk den Waldboden wieder lebensfreundlicher machen. Doch auch Risiken und Nebenwirkungen sind zu beachten.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der Autor ist ein brillant schreibender Wissenschaftler, der keinen Zweifel daran lässt, dass Tiere Freude, Liebe, Angst und Eifersucht fühlen und dass sie denken können.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe