Umwelt

Wo unser Konsumhunger am meisten schadet

Wo unser Konsumhunger am meisten schadet

Forscher haben ermittelt, wo die Produktion von Gütern für die EU, die USA und Japan am meisten ökologische Schäden hinterlässt und damit die lokale Artenvielfalt gefährdet.

weiter
Arktis: Vogelkolonien als Kühl-Aggregate

Arktis: Vogelkolonien als Kühl-Aggregate

Die im hohen Norden brütenden Seevögel sind überraschend aktive Akteure im Klimageschehen. Denn ihr Kot setzt große Mengen Ammoniak frei, das die Wolkenbildung fördert und einen messbaren Kühleffekt verursacht.

weiter
Neonicotinoide als Bienen-Verhütungsmittel

Neonicotinoide als Bienen-Verhütungsmittel

Forscher haben eine weitere Schadwirkung von Pestiziden auf Bienen entdeckt: Einige Neonicotinoide wirken offenbar wie ein Verhütungsmittel. Sie beeinträchtigen die Fruchtbarkeit der Drohnen.

weiter
Wie natürlich sind die deutschen Lande?

Wie natürlich sind die deutschen Lande?

Forscher haben ein Verfahren entwickelt, um den Kultivierungsgrad von Landschaften besser einzuschätzen. So zeigt sich wie natürlich die Landschaften Deutschlands wirklich sind.

weiter
Belastete Gewässer in Europa!

Belastete Gewässer in Europa!

Europäische Gewässer sind stärker durch Chemikalien belastet als bislang angenommen, berichtet ein internationales Forscherteam. Die EU wird Ihre ökologischen Ziele beim Gewässerschutz wohl verfehlen.

weiter
Doppelschlag für das Mittelmeer

Doppelschlag für das Mittelmeer

Der "Badewanne Europas" stehen schwere Zeiten bevor: Erwärmung und Versauerung treffen das Mittelmeer gleich doppelt hart.

weiter
Versalzte Schmetterlinge

Versalzte Schmetterlinge

Streusalz verändert Schmetterlinge, die auf Straßenpflanzen aufwachsen: Der Salzüberschuss lässt bei Männchen die Flugmuskeln wachsen, bei den Weibchen das Gehirn und die Augen.

weiter
Tödlicher Süßstoff

Tödlicher Süßstoff

Ein für uns gut verträglicher Süßstoff hat sich überraschenderweise als potenter Insektenkiller entpuppt: Fruchtfliegen macht er schon nach wenigen Tagen den Garaus.

weiter
Per Bienentanz zur Öko-Bilanz

Per Bienentanz zur Öko-Bilanz

Forscher präsentieren eine clevere Methode zur Beurteilung ökologischer Eigenschaften ländlicher Gebiete: Die Auswertung von Bienentänzen zeigt, wo die Natur floriert.

weiter
Elektrosmog

Elektrosmog "blendet" Zugvögel

Das elektromagnetische Breitbandrauschen unserer Elektrogeräte stört die Orientierung von Zugvögeln: In der Stadt fällt dadurch der Magnetkompass der Rotkehlchen komplett aus, wie Versuche belegen.

weiter
Müllhalde Meer

Müllhalde Meer

Europas Meeresböden sind voller Müll: Egal ob in der Tiefsee oder im Watt, überall finden sich Plastikteile, Reste von Fischernetzen und andere Relikte unserer Zivilisation, zeigt die bisher größte Erhebung.

weiter
Ohne Fleisch zum Klimaschutzziel

Ohne Fleisch zum Klimaschutzziel

Keine gute Nachricht für Fleisch-Liebhaber: Um die fortschreitende Erwärmung der Erde zu bremsen, könnte künftig auch eine Umstellung unserer Ernährungsweise nötig sein.

weiter
Ersatz für Bisphenol A

Ersatz für Bisphenol A

Bisphenol A ist in vielen Kunststoffe enthalten, stört aber den Hormonhaushalt. Jetzt haben Forscher einen unschädlichen und noch dazu umweltfreundlichen Ersatzstoff entwickelt.

weiter

Rubriken

Der Buchtipp

Im 19. Jahrhundert versuchten ein paar tollkühne Pioniere, das Wetter vorherzusagen. Sie stiegen mit Ballons so hoch hinauf, bis sie ohnmächtig wurden, und verwandelten ihre Gärten in Labore. Das Buch erzählt ihre spannenden Lebensgeschichten.

 

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe