Leben & Umwelt

Aussterben: Auf die Größe kommt es an!

Weltweit drohen immer mehr Tier- und Pflanzenarten für immer zu verschwinden. Jetzt zeigt sich: Zumindest bei den Wirbeltieren sind die größte und die kleinsten Arten am stärksten vom Aussterben bedroht. weiter

Fett-weg-Pflaster entwickelt

Fett-weg-Pflaster entwickelt

Hoffnung im Kampf gegen hartnäckige Fettpolster beim Menschen? Durch ein raffiniertes Nano-Tech-Pflaster haben Forscher bei Mäusen schlechtes weißes in gutes braunes Fett verwandelt und damit Speckröllchen zum Schmelzen gebracht.

weiter
Warme Farben liegen uns eher auf der Zunge

Warme Farben liegen uns eher auf der Zunge

Bei der Beschreibung von warmen Farben drücken sich Menschen unterschiedlicher Sprachen klarer aus als bei kühlen, haben Forscher festgestellt. Sie liefern auch eine interessante Erklärung dafür, was hinter dem sprachlichen Phänomen stecken könnte.

weiter
Warum steckt so viel Maus im Menschen?

Warum steckt so viel Maus im Menschen?

In der Genetik und vielen anderen Forschungsbereichen dient die Maus als Modell für den Menschen – angeblich weil sie uns so ähnlich ist. Doch wie kann dieses winzige Pelztierchen so viel mit uns gemeinsam haben? Ein Experte erklärt es.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Virtuelle Bewegungen erzeugen reale Effekte

Virtuelle Bewegungen erzeugen reale Effekte

Kritische Nacheffekte! Virtuelle optische Reize können unsere Koordination stören, belegt ein Test. Die Effekte könnten für die Entwicklung von Virtual Reality-Brillen wichtig sein.

weiter
Moskitos tricksen Dürre aus

Moskitos tricksen Dürre aus

Wie überleben die Malariamücken die Monate dauernde Trockenzeit in der Sahelzone? Seit hundert Jahren grübeln Malariaforscher über dieses Rätsel, jetzt ist es gelöst.

weiter
Lernen im Alter: Zuviel statt zu wenig

Lernen im Alter: Zuviel statt zu wenig

Das Gehirn von älteren Menschen lernt Neues noch genauso gut wie das von jüngeren. Aber: Es filtert Irrelevantes nicht mehr so gut heraus, wie ein Experiment zeigt.

weiter
Geier mögen es giftig

Geier mögen es giftig

Geier fressen ihr Aas am liebsten halbverwest. Warum ihnen die tödlichen Gifte und gefährlichen Bakterien darin nichts anhaben können, haben Forscher nun untersucht.

weiter
Wie Hunde trinken

Wie Hunde trinken

Wenn ein Hund Wasser trinkt, ist das eine ziemlich kleckernde Angelegenheit. Warum sie so spritzen und wie sie Wasser in ihren Mund befördern, haben Physiker nun genauer untersucht.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe