Leben & Umwelt

Skurriler Rekord: Symbiotisches Schrumpfgenom

Forscher haben ein erstaunlich winziges Erbgut bei einem Bakterium identifiziert, das einem Käfer als Dienstleister bei der Verdauung zäher Blattnahrung dient. weiter

Kritisch salzempfindliche Darmbakterien

Kritisch salzempfindliche Darmbakterien

Zu viel Kochsalz beeinträchtigt wichtige Milchsäurebakterien im Darm, zeigt eine Studie an Mäusen und Menschen. Dieser Effekt kann zur Entwicklung von Autoimmunerkrankungen und Bluthochdruck beitragen, legen die Ergebnisse nahe.

weiter
Besänftigte

Besänftigte "Killerbienen"

Killerbienen! Zu den afrikanisierten Honigbienen auf Puerto Rico passt diese Bezeichnung nicht mehr: Auf der Insel haben die invasiven Insekten ihre berüchtigte Aggressivität verloren. Was hinter diesem Effekt steckt, haben Forscher nun aufgedeckt.

weiter
Faultier: Wozu die Langsamkeit?

Faultier: Wozu die Langsamkeit?

Wer schnell ist, hat die Nase vorn – diese Regel prägte die Evolution vieler Tierarten. Doch ein prominentes Wesen setzte auf das Gegenteil. Was ist der biologische Sinn der Langsamkeit des Faultiers? Ein Evolutionsbiologie erklärt es.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Credit: Current Biology, Blanke et al.

Video der Woche: Wissenschaftliche Geisterbeschwörung

Was steckt hinter gespenstischen Erfahrungen? Forscher haben nun Einblick in die Grundlagen dieses Phänomens gewonnen. Sie konnten sogar künstlich „Geister" heraufbeschwören.

weiter
Was Genitalien mit Hinterbeinen zu tun haben

Was Genitalien mit Hinterbeinen zu tun haben

Von Hemipenissen und Schwanz-Knospen: Forscher haben Geheimnisse der Entwicklung der Geschlechtsorgane bei Landlebewesen aufgedeckt.

weiter
Karriere: Klug und blass verliert

Karriere: Klug und blass verliert

Wenn es um Führungspositionen geht, dann zählt auch das Aussehen. Ein Experiment belegt nun: Kandidaten mit einer gesunden Gesichtsfarbe haben bessere Chancen als intelligenter, aber blasser aussehende.

weiter
Düstere Zukunft für Heuschnupfen-Geplagte

Düstere Zukunft für Heuschnupfen-Geplagte

Bis zum Ende dieses Jahrhunderts könnte sich die Belastung mit Gräserpollen verdoppeln, denn steigende CO2-Werte fördern die Pollenproduktion der Pflanzen enorm, wie ein Experiment belegt.

weiter
Warum rotes Fleisch den Gefäßen schadet

Warum rotes Fleisch den Gefäßen schadet

Die Darmflora ist schuld daran, dass Rind- und Schweinefleisch Herz-Kreislauf-Erkrankungen fördern. Denn die Mikroben wandeln das im Fleisch enthaltenen L-Carnithin auf gleich zwei Wegen in gefäßschädigende Substanzen um.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe