Leben & Umwelt

Skurriler Rekord: Symbiotisches Schrumpfgenom

Forscher haben ein erstaunlich winziges Erbgut bei einem Bakterium identifiziert, das einem Käfer als Dienstleister bei der Verdauung zäher Blattnahrung dient. weiter

Kritisch salzempfindliche Darmbakterien

Kritisch salzempfindliche Darmbakterien

Zu viel Kochsalz beeinträchtigt wichtige Milchsäurebakterien im Darm, zeigt eine Studie an Mäusen und Menschen. Dieser Effekt kann zur Entwicklung von Autoimmunerkrankungen und Bluthochdruck beitragen, legen die Ergebnisse nahe.

weiter
Besänftigte

Besänftigte "Killerbienen"

Killerbienen! Zu den afrikanisierten Honigbienen auf Puerto Rico passt diese Bezeichnung nicht mehr: Auf der Insel haben die invasiven Insekten ihre berüchtigte Aggressivität verloren. Was hinter diesem Effekt steckt, haben Forscher nun aufgedeckt.

weiter
Faultier: Wozu die Langsamkeit?

Faultier: Wozu die Langsamkeit?

Wer schnell ist, hat die Nase vorn – diese Regel prägte die Evolution vieler Tierarten. Doch ein prominentes Wesen setzte auf das Gegenteil. Was ist der biologische Sinn der Langsamkeit des Faultiers? Ein Evolutionsbiologie erklärt es.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Hoffnung für die Behandlung von Autismus

Hoffnung für die Behandlung von Autismus

Ergebnisse einer Pilotstudie legen nahe, dass ein Wirkstoff aus Kohl die typischen sozialen und kommunikativen Schwierigkeiten von Menschen mit Autismus lindern kann.

weiter
Vorgegaukelte Sehschärfe

Vorgegaukelte Sehschärfe

Eigentlich sehen wir nur im Blickzentrum scharf. Dennoch meinen wir, einen Großteil unserer Umwelt erstaunlich detailliert erkennen zu können. Diese Schärfe gaukelt uns das Gehirn nur vor, berichten Forscher.

weiter
Wie das Kuschelhormon lüstern macht

Wie das Kuschelhormon lüstern macht

Oxytocin hat den Ruf eines körpereigenen Liebes-Elixiers. Nun haben Forscher bei Mäusen eine bestimmte Kategorie Hirnzellen entdeckt, die gezielt auf Oxytocin ansprechen und zwar mit kuriosen Effekten.

weiter
Bier- und Wein-Aroma dank Fliegen

Bier- und Wein-Aroma dank Fliegen

Forscher haben herausgefunden, warum uns Bier und Wein so gut schmecken: Hefe produziert bei der Gärung leckere Aromen, die eigentlich Fliegen anlocken sollen.

weiter
Nobelpreisträger Hell (im bdw-Porträt)

Nobelpreisträger Hell (im bdw-Porträt)

So dachte er 2007: bild der wissenschaft traf Stefan Hell, der den diesjährigen Chemie-Nobelpreis für seine "grenzüberschreitenden" Entwicklungen im Bereich der Lichtmikroskopie erhält.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe