Leben & Umwelt

Wie entgehen Giftfrösche dem eigenen Gift?

Achtung Giftzwerg! Mächtige Neurotoxine schützen Giftfrösche vor Räubern. Doch warum richtet sich das Gift nicht gegen den Frosch selbst? Die Antwort könnte Bedeutung für den Kampf gegen Schmerzen und Sucht haben. weiter

Dreischneidige Waffe gegen HIV

Dreischneidige Waffe gegen HIV

Um endlich doch einen breit wirksamen Impfschutz gegen HIV zu ermöglichen, haben Forscher einen raffinierten Dreifach-Antikörper entwickelt und auch bereits erfolgreich an Affen getestet.

weiter
Ungewöhnliche Hausgenossen

Ungewöhnliche Hausgenossen

Im Süden Japans haben Biologen eine äußerst ungewöhnliche Wohngemeinschaft entdeckt: Eine bisher unbekannte Art von Einsiedlerkrebsen sucht sich dort Wanderkorallen als Behausung – statt der sonst üblichen Schneckenhäuser.

weiter
Aussterben: Auf die Größe kommt es an!

Aussterben: Auf die Größe kommt es an!

Weltweit drohen immer mehr Tier- und Pflanzenarten für immer zu verschwinden. Jetzt zeigt sich: Zumindest bei den Wirbeltieren sind die größten und die kleinsten Arten am stärksten vom Aussterben bedroht.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Korallen duften - Seetang mieft

Korallen duften - Seetang mieft

Korallenlarven und Jungfische werden vom Seetang-Geruch überwucherter Riffe abgestoßen, zeigt eine Studie. Das beeinträchtigt die Erholung der betroffenen Lebensräume.

weiter
Buchstäblich süße Vögel

Buchstäblich süße Vögel

Wie kann es sein, dass Kolibris so eine Vorliebe für Süßes haben, obwohl Vögel eigentlich keinen Sinn für Zucker zu besitzen scheinen? Eine Studie hat dieses Rätsel nun gelöst.

weiter
Wimmelnde Mikroben unter antarktischem Eis
Wimmelnde Mikroben unter antarktischem Eis

Wimmelnde Mikroben unter antarktischem Eis

800 Meter unter dem antarktischen Eis haben Forscher in einem See ein ganzes Ökosystem aus Mikroorganismen entdeckt. Zum ersten Mal ist damit bewiesen, dass auch in subglazialen Seen Leben existiert.

weiter
Tuberkulose: Per Robbentaxi über den Atlantik

Tuberkulose: Per Robbentaxi über den Atlantik

Schon lange vor Ankunft der Spanier erreichte die Tuberkulose die Neue Welt. Mitgebracht wurde sie aber nicht von Menschen, sondern von Seehunden.

weiter
Manipuliert durch unsere Darmflora?

Manipuliert durch unsere Darmflora?

US-Forscher vermuten, dass die Bakterien in unserem Darm uns regelrecht manipulieren: Sie beeinflussen über Signalstoffe und das "Bauchhirn" unsere Essvorlieben.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe