Leben & Umwelt

Durch Nervenstimulation aus dem Wachkoma

Hoffnung auf Behandlungsmöglichkeit: Nach 15 Jahren im Wachkoma zeigt ein 35-jähriger Unfallpatient wieder Zeichen des Bewusstseins, nachdem Neurochirurgen ihm einen Vagusnerv-Stimulator eingepflanzt haben. weiter

Wie entgehen Giftfrösche dem eigenen Gift?

Wie entgehen Giftfrösche dem eigenen Gift?

Achtung Giftzwerg! Mächtige Neurotoxine schützen Giftfrösche vor Räubern. Doch warum richtet sich das Gift nicht gegen den Frosch selbst? Die Antwort könnte Bedeutung für den Kampf gegen Schmerzen und Sucht haben.

weiter
Dreischneidige Waffe gegen HIV

Dreischneidige Waffe gegen HIV

Um endlich doch einen breit wirksamen Impfschutz gegen HIV zu ermöglichen, haben Forscher einen raffinierten Dreifach-Antikörper entwickelt und auch bereits erfolgreich an Affen getestet.

weiter
Ungewöhnliche Hausgenossen

Ungewöhnliche Hausgenossen

Im Süden Japans haben Biologen eine äußerst ungewöhnliche Wohngemeinschaft entdeckt: Eine bisher unbekannte Art von Einsiedlerkrebsen sucht sich dort Wanderkorallen als Behausung – statt der sonst üblichen Schneckenhäuser.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Was Haus- und Wildmeerschweinchen unterscheidet

Was Haus- und Wildmeerschweinchen unterscheidet

Wenn man Wildmeerschweinchen in einem Käfig hält, werden sie noch lange nicht zu Hausmeerschweinchen, sagen Forscher. Vermutlich basieren die Verhaltensunterschiede auf hormonellen Effekten – eine Folge der Jahrtausende langen Domestikation der quiekenden Nager.

weiter
Tödliche Bisse im Darm

Tödliche Bisse im Darm

Sind wir an Amöbenruhr erkrankt, dann herrscht in unserem Darm Krieg: Amöben zerstören die Darmschleimhaut. Wie, das haben Forscher jetzt herausgefunden: Die Amöben beißen einfach Stücke aus den Darmzellen heraus.

weiter
Störfunk im Tiefschlaf

Störfunk im Tiefschlaf

Im Schlaf Neues zu lernen, funktioniert nicht und kann sogar schaden. Denn die Informationen von außen stören das Gehirn bei der Arbeit und machen das Gedächtnis ungenauer.

weiter
Lebensverlängernder Zucker

Lebensverlängernder Zucker

Eine spezielle Zuckerart, das Glukosamin, erweist sich als wahrer Jungbrunnen: Er verlängerte die Lebensdauer von Mäusen um zehn Prozent – und könnte auch beim Menschen ähnlich positive Effekte haben.

weiter
Aufschieben: Die Gene sind schuld

Aufschieben: Die Gene sind schuld

Wer zu den chronischen Aufschiebern gehört, hat jetzt eine Ausrede: Der Hang zum auf die lange Bank schieben ist genetisch bedingt – und er ist eng mit der Neigung zu impulsivem Handeln verknüpft.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der Autor ist ein brillant schreibender Wissenschaftler, der keinen Zweifel daran lässt, dass Tiere Freude, Liebe, Angst und Eifersucht fühlen und dass sie denken können.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe