Leben & Umwelt

Skurriler Rekord: Symbiotisches Schrumpfgenom

Forscher haben ein erstaunlich winziges Erbgut bei einem Bakterium identifiziert, das einem Käfer als Dienstleister bei der Verdauung zäher Blattnahrung dient. weiter

Kritisch salzempfindliche Darmbakterien

Kritisch salzempfindliche Darmbakterien

Zu viel Kochsalz beeinträchtigt wichtige Milchsäurebakterien im Darm, zeigt eine Studie an Mäusen und Menschen. Dieser Effekt kann zur Entwicklung von Autoimmunerkrankungen und Bluthochdruck beitragen, legen die Ergebnisse nahe.

weiter
Besänftigte

Besänftigte "Killerbienen"

Killerbienen! Zu den afrikanisierten Honigbienen auf Puerto Rico passt diese Bezeichnung nicht mehr: Auf der Insel haben die invasiven Insekten ihre berüchtigte Aggressivität verloren. Was hinter diesem Effekt steckt, haben Forscher nun aufgedeckt.

weiter
Faultier: Wozu die Langsamkeit?

Faultier: Wozu die Langsamkeit?

Wer schnell ist, hat die Nase vorn – diese Regel prägte die Evolution vieler Tierarten. Doch ein prominentes Wesen setzte auf das Gegenteil. Was ist der biologische Sinn der Langsamkeit des Faultiers? Ein Evolutionsbiologie erklärt es.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Stammzellen reparieren Affenherzen

Stammzellen reparieren Affenherzen

Erstmals haben Forscher Stammzellen benutzt, um bei Affen die Schäden durch einen Herzinfarkt zu reparieren – weitestgehend erfolgreich.

weiter
Vom Bilderbuch in die Welt

Vom Bilderbuch in die Welt

Ab wann begreifen Kleinkinder wirklich, was sie in einem Bilderbuch sehen? Ein Experiment belegt nun: Schon mit neun Monaten können die Kinder das Abgebildete auf die reale Welt übertragen und erkennen Objekte wieder.

weiter
Warum Ballaststoffe appetitzügelnd wirken

Warum Ballaststoffe appetitzügelnd wirken

Ballaststoffe sind gesund und dämpfen den Hunger. Jetzt haben Forscher herausgefunden, warum: Ein Abbauprodukt der Pflanzenfasern entpuppt sich als natürlicher Appetitzügler.

weiter
Einsame Bakterien mutieren schneller

Einsame Bakterien mutieren schneller

Fehlen einem Bakterium die Artgenossen, entwickelt es schneller Mutationen, die es gegen Antibiotika schützen, das zeigt ein Experiment mit dem Darmkeim Escherichia coli.

weiter
Spanische Grippe: Einem tödlichen Rätsel auf der Spur

Spanische Grippe: Einem tödlichen Rätsel auf der Spur

Forscher liefern eine Erklärung, warum die Grippepandemie von 1918 besonders Menschen im Alter zwischen 20 und 40 tötete: Ihr Immunsystem war in der Kindheit nicht durch die passenden Influenza-Stämme trainiert worden.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe