Leben & Umwelt

Skurriler Rekord: Symbiotisches Schrumpfgenom

Forscher haben ein erstaunlich winziges Erbgut bei einem Bakterium identifiziert, das einem Käfer als Dienstleister bei der Verdauung zäher Blattnahrung dient. weiter

Kritisch salzempfindliche Darmbakterien

Kritisch salzempfindliche Darmbakterien

Zu viel Kochsalz beeinträchtigt wichtige Milchsäurebakterien im Darm, zeigt eine Studie an Mäusen und Menschen. Dieser Effekt kann zur Entwicklung von Autoimmunerkrankungen und Bluthochdruck beitragen, legen die Ergebnisse nahe.

weiter
Besänftigte

Besänftigte "Killerbienen"

Killerbienen! Zu den afrikanisierten Honigbienen auf Puerto Rico passt diese Bezeichnung nicht mehr: Auf der Insel haben die invasiven Insekten ihre berüchtigte Aggressivität verloren. Was hinter diesem Effekt steckt, haben Forscher nun aufgedeckt.

weiter
Faultier: Wozu die Langsamkeit?

Faultier: Wozu die Langsamkeit?

Wer schnell ist, hat die Nase vorn – diese Regel prägte die Evolution vieler Tierarten. Doch ein prominentes Wesen setzte auf das Gegenteil. Was ist der biologische Sinn der Langsamkeit des Faultiers? Ein Evolutionsbiologie erklärt es.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Vererbtes Trauma

Vererbtes Trauma

Die Folgen traumatischer Erfahrungen wirken sich nicht nur auf die Betroffenen aus: Sie werden selbst an deren Kinder und Enkel vererbt. Dies geschieht aber nicht über Gene, sondern kleine RNA-Schnipsel.

weiter
Was Haus- und Wildmeerschweinchen unterscheidet

Was Haus- und Wildmeerschweinchen unterscheidet

Wenn man Wildmeerschweinchen in einem Käfig hält, werden sie noch lange nicht zu Hausmeerschweinchen, sagen Forscher. Vermutlich basieren die Verhaltensunterschiede auf hormonellen Effekten – eine Folge der Jahrtausende langen Domestikation der quiekenden Nager.

weiter
Tödliche Bisse im Darm

Tödliche Bisse im Darm

Sind wir an Amöbenruhr erkrankt, dann herrscht in unserem Darm Krieg: Amöben zerstören die Darmschleimhaut. Wie, das haben Forscher jetzt herausgefunden: Die Amöben beißen einfach Stücke aus den Darmzellen heraus.

weiter
Störfunk im Tiefschlaf

Störfunk im Tiefschlaf

Im Schlaf Neues zu lernen, funktioniert nicht und kann sogar schaden. Denn die Informationen von außen stören das Gehirn bei der Arbeit und machen das Gedächtnis ungenauer.

weiter
Lebensverlängernder Zucker

Lebensverlängernder Zucker

Eine spezielle Zuckerart, das Glukosamin, erweist sich als wahrer Jungbrunnen: Er verlängerte die Lebensdauer von Mäusen um zehn Prozent – und könnte auch beim Menschen ähnlich positive Effekte haben.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe