Leben & Umwelt

Neuer Ansatz bei der ADHS-Therapie

US-Forscher haben neues, spezifisch wirkendes Mittel gegen ADHS getestet – mit Erfolg: Der Wirkstoff erwies sich als verträglich und besserte die Symptome der jungen ADHS-Patienten deutlich. weiter

Salz kann dem Gehirn schaden

Salz kann dem Gehirn schaden

Zu viel Salz kann nicht nur Bluthochdruck fördern, es schadet offenbar auch unserm Gehirn. Bei Mäusen löste eine salzreiche Kost Gedächtniseinbußen und eine verringerte Hirndurchblutung aus – und das unabhängig vom Blutdruck.

weiter
Warum verknoten sich Oktopus-Arme nicht?

Warum verknoten sich Oktopus-Arme nicht?

Acht lange Tentakel, die sich an alles Mögliche anheften... Einer kuriosen Studie zufolge nutzen Oktopusse ein erstaunlich simples Anti-Verknotungs-System, das sich auch für die Robotertechnik eignen könnte.

weiter
Fastfood macht Immunsystem aggressiver

Fastfood macht Immunsystem aggressiver

Forscher haben eine bisher unbekannte "Nebenwirkung" von Fastfood auf das Immunsystem entdeckt: Die Körperabwehr reagiert auf eine fett- und kalorienreiche Kost ähnlich wie auf eine bakterielle Infektion.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Schnecken muss man weit werfen!

Schnecken muss man weit werfen!

Schnecken-Hasser sollten einen guten Wurfarm entwickeln: Schmeißt man die gefräßigen Viecher mindestens 20 Meter weit weg, versagt ihr Heimkehrinstinkt, zeigt eine kuriose Studie.

weiter
MS: Gelähmte Mäuse laufen wieder

MS: Gelähmte Mäuse laufen wieder

Hoffnung im Kampf gegen Multiple Sklerose: Durch eine Stammzell-Behandlung haben Forscher Mäuse mit MS-typischen Lähmungen erstmals komplett geheilt.

weiter
Kurios: Warum sich Oktopus-Arme nicht verknoten

Kurios: Warum sich Oktopus-Arme nicht verknoten

Warum heften sich Oktopus-Tentakel nicht an die eigenen sieben Kollegen? Einer kuriosen Studie zufolge nutzen Oktopusse ein erstaunlich simples System der Selbst-Vermeidung, das sich auch für die Robotertechnik eignen würde.

weiter
Hirndoping macht unflexibel

Hirndoping macht unflexibel

Wenn Schüler oder Studenten ihre geistigen Leistungen mit Medikamenten ankurbeln, dann stört dies langfristig die Plastizität des Gehirns. Es kann sich dann später nicht mehr so gut an neue Aufgaben und Reize anpassen.

weiter
Warum Sportlerherzen langsamer schlagen

Warum Sportlerherzen langsamer schlagen

Lebenslanges Ausdauer-Training ist nicht immer nur gesund: Es führt auch zu Umbauten am herzeigenen Schrittmacher – und die können später Herzrhythmusstörungen verursachen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe