Leben & Umwelt

Wie entgehen Giftfrösche dem eigenen Gift?

Achtung Giftzwerg! Mächtige Neurotoxine schützen Giftfrösche vor Räubern. Doch warum richtet sich das Gift nicht gegen den Frosch selbst? Die Antwort könnte Bedeutung für den Kampf gegen Schmerzen und Sucht haben. weiter

Dreischneidige Waffe gegen HIV

Dreischneidige Waffe gegen HIV

Um endlich doch einen breit wirksamen Impfschutz gegen HIV zu ermöglichen, haben Forscher einen raffinierten Dreifach-Antikörper entwickelt und auch bereits erfolgreich an Affen getestet.

weiter
Ungewöhnliche Hausgenossen

Ungewöhnliche Hausgenossen

Im Süden Japans haben Biologen eine äußerst ungewöhnliche Wohngemeinschaft entdeckt: Eine bisher unbekannte Art von Einsiedlerkrebsen sucht sich dort Wanderkorallen als Behausung – statt der sonst üblichen Schneckenhäuser.

weiter
Aussterben: Auf die Größe kommt es an!

Aussterben: Auf die Größe kommt es an!

Weltweit drohen immer mehr Tier- und Pflanzenarten für immer zu verschwinden. Jetzt zeigt sich: Zumindest bei den Wirbeltieren sind die größten und die kleinsten Arten am stärksten vom Aussterben bedroht.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Pandemie tödlicher als gedacht

Pandemie tödlicher als gedacht

Die "Schweinegrippe"-Pandemie im Jahr 2009 hat rund zehnmal mehr Todesopfer gefordert als bisher angenommen. Das zeigt eine neue Studie im Auftrag der WHO. Sie soll helfen, künftige Pandemien besser einzuschätzen.

weiter
Jagdtrick der Seepferdchen enthüllt

Jagdtrick der Seepferdchen enthüllt

Seepferdchen sind zwar langsam, aber erwischen problemlos selbst die schnellsten Kleinkrebse. Ihr Trick: Sie schleichen sich an. Wie sich jetzt zeigt, verhindert ihre besondere Kopfform dabei, dass ihre Bugwelle sie verrät.

weiter
Die Erwartung ist unangenehmer als der Schmerz selbst

Die Erwartung ist unangenehmer als der Schmerz selbst

Lieber jetzt gleich, als drauf warten zu müssen: Die Erwartung eines Schmerzes ist für die meisten Menschen unangenehmer als die Empfindung selbst, legen Experimente nahe.

weiter
Macht Arbeitslosigkeit alt?

Macht Arbeitslosigkeit alt?

Forscher haben Hinweise darauf gefunden, dass Arbeitslosigkeit an den Enden der Chromosomen nagt: Männer, die länger als zwei Jahre arbeitslos waren, haben vergleichsweise kurze Telomere – ein Zeichen für vorzeitige Alterung.

weiter
Neue Hoffnung für Bluter

Neue Hoffnung für Bluter

Eine neue Gentherapie könnte bisher kaum behandelbare Hämophilie-Patienten vor schweren Blutungen bewahren. Ein erster Test mit Hunden war jetzt erfolgreich.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe