Leben & Umwelt

Wie entgehen Giftfrösche dem eigenen Gift?

Achtung Giftzwerg! Mächtige Neurotoxine schützen Giftfrösche vor Räubern. Doch warum richtet sich das Gift nicht gegen den Frosch selbst? Die Antwort könnte Bedeutung für den Kampf gegen Schmerzen und Sucht haben. weiter

Dreischneidige Waffe gegen HIV

Dreischneidige Waffe gegen HIV

Um endlich doch einen breit wirksamen Impfschutz gegen HIV zu ermöglichen, haben Forscher einen raffinierten Dreifach-Antikörper entwickelt und auch bereits erfolgreich an Affen getestet.

weiter
Ungewöhnliche Hausgenossen

Ungewöhnliche Hausgenossen

Im Süden Japans haben Biologen eine äußerst ungewöhnliche Wohngemeinschaft entdeckt: Eine bisher unbekannte Art von Einsiedlerkrebsen sucht sich dort Wanderkorallen als Behausung – statt der sonst üblichen Schneckenhäuser.

weiter
Aussterben: Auf die Größe kommt es an!

Aussterben: Auf die Größe kommt es an!

Weltweit drohen immer mehr Tier- und Pflanzenarten für immer zu verschwinden. Jetzt zeigt sich: Zumindest bei den Wirbeltieren sind die größten und die kleinsten Arten am stärksten vom Aussterben bedroht.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Medizin-Nobelpreis für Autophagie-Entschlüsselung

Medizin-Nobelpreis für Autophagie-Entschlüsselung

Der Japaner Yoshinori Ohsumi wird für seine Forschungen zur "Müllabfuhr der Zelle" ausgezeichnet. Er fand heraus, wie ein entscheidender Schritt dieser Entsorgung defekter Zellbestandteile funktioniert.

weiter
Die Hilfe der Chemieindustrie

Die Hilfe der Chemieindustrie

Wenn die Industrie Methoden erforscht, mit denen chemische Gifte im menschlichen Körper bestimmt werden können, lässt das stutzen. Bei aller Skepsis ist es aber auch ein Anlass für Lob, findet Frank Frick.

weiter
Gene machen Hunde zu Menschenkennern

Gene machen Hunde zu Menschenkennern

Kein Tier hat sich im Laufe seiner Domestizierung so gut auf den Menschen eingestellt wie der Hund. Forscher haben nun versucht, die genetische Grundlage dieser besonderen Anpassung zu entschlüsseln.

weiter
Fröhliche Hummeln sind optimistisch

Fröhliche Hummeln sind optimistisch

Sogar Hummeln haben so etwas wie emotionale Zustände, legen die Ergebnisse einer experimentellen Studie nahe. Sind die Insekten fröhlich gestimmt, verhalten sie sich offenbar optimistisch – ähnlich wie der Mensch.

weiter
Beim Rekord-Schluck live dabei
Beim Rekord-Schluck live dabei

Beim Rekord-Schluck live dabei

Nehmen Blauwal und Co tüchtig das Maul voll, kann das eingesaugte Wasser samt Beute die eigene Körpermasse übersteigen. Wie die Mega-Schlucke ablaufen, haben Forscher nun durch einen "Ritt" auf dem Rücken der Giganten untersucht.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe