Leben & Umwelt

Durch Nervenstimulation aus dem Wachkoma

Hoffnung auf Behandlungsmöglichkeit: Nach 15 Jahren im Wachkoma zeigt ein 35-jähriger Unfallpatient wieder Zeichen des Bewusstseins, nachdem Neurochirurgen ihm einen Vagusnerv-Stimulator eingepflanzt haben. weiter

Wie entgehen Giftfrösche dem eigenen Gift?

Wie entgehen Giftfrösche dem eigenen Gift?

Achtung Giftzwerg! Mächtige Neurotoxine schützen Giftfrösche vor Räubern. Doch warum richtet sich das Gift nicht gegen den Frosch selbst? Die Antwort könnte Bedeutung für den Kampf gegen Schmerzen und Sucht haben.

weiter
Dreischneidige Waffe gegen HIV

Dreischneidige Waffe gegen HIV

Um endlich doch einen breit wirksamen Impfschutz gegen HIV zu ermöglichen, haben Forscher einen raffinierten Dreifach-Antikörper entwickelt und auch bereits erfolgreich an Affen getestet.

weiter
Ungewöhnliche Hausgenossen

Ungewöhnliche Hausgenossen

Im Süden Japans haben Biologen eine äußerst ungewöhnliche Wohngemeinschaft entdeckt: Eine bisher unbekannte Art von Einsiedlerkrebsen sucht sich dort Wanderkorallen als Behausung – statt der sonst üblichen Schneckenhäuser.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Im Spiegel des Mitgefühls

Im Spiegel des Mitgefühls

Als die Spiegelneuronen vor über 20 Jahren entdeckt wurden, schien das Rätsel gelöst, wie Empathie beim Menschen entsteht. Doch inzwischen hegen Forscher Zweifel.

weiter
Vision nähergerückt: Gedruckte Körperteile

Vision nähergerückt: Gedruckte Körperteile

Ein innovatives 3D-Druckverfahren mit lebenden Zellen zeigt: Bio-Ersatzteile haben tatsächlich Potenzial in der regenerativen Medizin.

weiter
Problematisches Neandertaler-Erbgut

Problematisches Neandertaler-Erbgut

Neigungen zu bestimmten Gesundheitsproblemen wie Hauterkrankungen oder Depressionen scheinen mit dem Neandertaler-Erbgut in uns verknüpft zu sein.

weiter
Die ersten Augen der Evolutionsgeschichte?

Die ersten Augen der Evolutionsgeschichte?

Die Cyanobakterien könnten die ersten Wesen gewesen sein, die das Licht der Welt mit einer Art Linsenauge erblickten, legt eine Studie nahe.

weiter
Pferde erkennen unsere Mimik

Pferde erkennen unsere Mimik

Pferde können unsere Gesichtsausdrücke verstehen: Sie erkennen, ob ein Mensch lächelt oder grimmig guckt und reagieren entsprechend, wie ein Experiment belegt.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der Autor ist ein brillant schreibender Wissenschaftler, der keinen Zweifel daran lässt, dass Tiere Freude, Liebe, Angst und Eifersucht fühlen und dass sie denken können.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe