Der besessene Vermesser

Illustration: Hubert Warter
Illustration: Hubert Warter

Dass man als Europäer im tropischen Dschungel alsbald Malaria oder Schlimmeres bekam, war normal und gehörte für die Kolonialherren dieses Subkontinents fast zum guten Ton. Dem 27-jährigen Offizier und begeisterten Landvermesser erging es nicht anders, als er sich zur größten trigonometrischen Aktion seiner Epoche meldete.

Es galt, Karten des riesigen Landes anzulegen. Dazu war es notwendig, markante Geländepunkte anzuvisieren und dann Netze aus Messdreiecken zu konstruieren ("Triangulation"). Allerdings mussten sich die wagemutigen Messtrupps bei ihrer Arbeit quer durch die feindselige Wildnis schlagen. Bald schüttelte den jungen Offizier das Fieber, Lähmungen kamen hinzu. Doch sein Ehrgeiz brachte ihn immer wieder hinter den Theodoliten. Mit Anfang 50 war er am Fuß des gewaltigen Gebirgsmassivs angelangt, das die nördliche Landesgrenze bildete. Seine Mission war erfüllt.

Noch zu Lebzeiten wurde er hoch geehrt: Ein früherer Mitarbeiter schlug vor, eine Erhebung in besagtem Gebirge, die einen weltweiten Superlativ darstellt, nach dem opferbereiten Offizier zu taufen. Alle waren einverstanden – nur der Geehrte nicht. Sein Gegenargument: Sein Name sei ungeeignet, denn die Menschen könnten ihn nicht korrekt aussprechen. Doch man überging den Einwand des Landvermessers, sein Name steht seitdem auf den Landkarten.

Wie hieß der Mann, nach dem jene herausragende Erhebung benannt – und danach tatsächlich weltweit millionenfach anders ausgesprochen wurde als von dem Geehrten selbst?

Die Auflösung finden Sie hier.

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe