Das Rauschen kam nicht vom Taubendreck

Illustration: Hubert Warter
Illustration: Hubert Warter

Es war zum Wahnsinnigwerden. Die beiden Physiker hatten das Taubenpaar, das sich ausgerechnet ihre hochempfindliche Hornantenne als Nistplatz auserkoren hatte, einfangen und 50 ¬Kilometer weit weg transportieren lassen. Aber schon waren die Tiere wieder da und bekleckerten die meterlange Drahtkonstruktion erneut mit ihrem ätzenden Kot.

Was tun? Letzten Endes wäre es am humansten, dachten sie, die Vögel zu erschießen. Gesagt, getan. Ein letztes Mal säuberten die Wissenschaftler die Antenne von den weißen Hinterlassenschaften. Dann nahmen sie die Suche nach der Ursache des seltsamen Rauschens wieder auf, das ihnen so lange schon die Messungen verdarb.

Mitte der 1960er-Jahre kreisten bereits einige von Menschenhand geschaffene Satelliten um die Erde. Deren Signale hatten die beiden jungen Physiker ursprünglich auffangen sollen. Dann wandten sie sich der Radioastronomie zu – sie suchten nach Radioquellen in der Milchstraße. Doch die ganze Zeit über fing ihre Antenne ein Störgeräusch mit konstanter Intensität auf, das aus ­allen Richtungen zugleich zu kommen schien. Die irritierten Physiker überprüften ihre Geräte – ohne Ergebnis – und schoben die Ursache schließlich auf die Tauben. Aber selbst nach deren Entfernung blieb die Störung.

Am Ende gibt es den Nobelpreis

Der Zufall übernahm die weitere ­Regie. Einer der beiden Wissenschaftler telefonierte mit einem Kollegen und ­erzählte ihm von dem radioastronomischen Quälgeist. Der Gesprächspartner horchte auf: Er wusste, dass Forscher an der benachbarten Princeton University intensiv – aber bislang erfolglos – nach einer ganz bestimmten universellen Strahlung suchten, die als schwaches Rauschen an jedem Ort der Welt zu empfangen sein sollte. Der aufmerksame Gesprächspartner brachte beide Parteien zusammen: die, die etwas gefunden hatten, was sie nicht verstanden, und die, die etwas suchten, aber nicht finden konnten. Nur die beiden Tauben-Geplagten ­bekamen für ihre Entdeckung einen ­Nobelpreis.

Wie lautet der Nachname desjenigen, der in Deutschland geboren ist?

Wer die gesuchte Person ist, erfahren Sie hier.

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe