Verhaltensforschung - tierisches Können - wissenschaft.de
Anzeige

Verhaltensforschung - tierisches Können

Foto: Solvin Zankl

Vögel zwitschern mit Grammatik, Mäuse trösten ihre Artgenossen, Elefanten unterhalten sich kilometerweit mit Trampeln – die Tierwelt hat verschiedene Verhaltensweisen entwickelt, die Forschern viel über deren Evolution, Sozialstruktur und Anpassung an eine bestimmte Umgebung berichten.

Umwelt+Natur

Blauwale wissen, wo’s was gibt

Forscher haben Einblicke darin gewonnen, wie Blauwale ihr Futter finden. Die Giganten wissen offenbar genau, wann und wo sie erscheinen müssen. Allerdings könnte ihre Strategie nun zunehmend problematisch werden... mehr

Umwelt+Natur

Nutzloser Schwänzeltanz?

Vorgetanzte Richtungsinformationen: Der Schwänzeltanz ist ein wichtiges Erfolgskonzept der Bienen, könnte man meinen. Doch nun legt eine Studie nahe: In manchen Kulturlandschaften wird das Verhalten möglicherweise zunehmend nutzlos... mehr

Umwelt+Natur

Austern mit Mond-Sinn

Die Pazifische Auster scheint einen besonders sensiblen "Mond-Sinn" zu besitzen: Sie reagiert nicht nur auf die Stärke des Mondlichts, sondern kann sogar erkennen, ob der Mond zu- oder abnimmt... mehr

Umwelt+Natur

Kranke Ameisen verhalten sich kollegial

Bloß nicht alle anderen anstecken: Wenn Ameisen krank werden, meiden sie den Kontakt mit bestimmten Nestgenossen, haben Forscher herausgefunden. Auf diese Weise schützen die Insekten ihre Gemeinschaft vor einer Seuche... mehr

Umwelt+Natur

Piranhas verraten sich durch ihr Gebell

Von wegen stumm wie ein Fisch: Viele Tiere verschaffen sich unter Wasser Gehör – so auch die berühmt-berüchtigten Piranhas. Anhand ihrer charakteristischen Laute lassen sie sich selbst im trüben Amazonas-Wasser erforschen, berichten Wissenschaftler... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

An|ti|hy|per|to|ni|kum  〈n.; –s, –ni|ka; Pharm.〉 Mittel gegen erhöhten Blutdruck; Sy Antihypertensivum ... mehr

Po|ly|äthy|len  〈n. 11; unz.; Chem.〉 durch Polymerisation von Äthylen hergestellter Kunststoff; oV 〈fachsprachl.〉 Polyethylen ... mehr

Ra|dio|quel|le  〈f. 19〉 Ausgangspunkt einer starken Radiostrahlung im Kosmos; Sy Radiostrahler ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige