Erde & Weltall

Wasserfontänen auf dem Jupitermond Europa

Der Jupitermond Europa besitzt nicht nur einen subglazialen Ozean, von seiner Oberfläche steigen auch Wasserdampf-Fontänen ins All auf, wie neue Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble zeigen. weiter

Auch Dinos tarnten sich schon

Auch Dinos tarnten sich schon

Spektakulär gut erhaltene Hautstrukturen eines sogenannten Papageien-Dinosauriers haben Einblicke in seine einstige Tarnstrategie und die Merkmale seines kuriosen Borsten-Schmucks ermöglicht.

weiter
Wie Charon seine rote Kappe bekam

Wie Charon seine rote Kappe bekam

Der Plutomond Charon ist am Nordpol auffallend rötlich gefärbt. Wie diese rote Kappe entstand, haben Forscher nun herausgefunden. Zutaten für das Rezept sind die Atmosphäre des Pluto, 100 Jahre Winter und solare Strahlung.

weiter
Verdampfte Erde

Verdampfte Erde

Der Erdmond entstand durch die Kollision der Erde mit einem Protoplaneten. Jetzt haben Forscher Indizien dafür entdeckt, dass dieser Zusammenstoß viel heftiger war als nach einigen Modellen angenommen.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Landgänger mit weichen Beinen

Landgänger mit weichen Beinen

Forscher haben Überraschendes über einen der ersten urzeitlichen Vierbeiner herausgefunden: Alle bisher bekannten Fossilien entpuppten sich als Jungtiere – und diese hatten zu weiche Knochen, um an Land zu kriechen.

weiter
Vogelfüße – vor Jahrmillionen abgerissen

Vogelfüße – vor Jahrmillionen abgerissen

Nur Füße, der Rest der Vögel fehlt: Was es mit diesen 47 Millionen Jahre alten Fossilienfunden aus der Grube Messel auf sich hat, hat ein Ornithologe aufgeklärt. Offenbar haben scharfe Zähne die Füße abgerissen.

weiter
Wann leuchteten die ersten Sterne?

Wann leuchteten die ersten Sterne?

Die ersten Sterne im Universum wurden wahrscheinlich später gebildet als bisher angenommen. Erst 700 Millionen Jahre nach dem Urknall hinterließ ihre Strahlung messbare Spuren, legen Daten des Planck-Satelliten der ESA nahe.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Rubriken

Der Buchtipp


Richard Dawkins ist ein leidenschaftlicher Verfechter der Wissenschaft, der sich selbst als "militanten Atheisten" bezeichnet. In seiner Autobiografie lässt er sein Leben Revue passieren - geistreich und kurzweilig, aber bisweilen auch ausschweifend und redundant.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe