Kultur & Gesellschaft

Pflanzenfresser-Dinos genossen Krabben-Beilage

Eine Untersuchung fossiler Geschäftchen von Entenschnabelsauriern belegt: Die eigentlich als Vegetarier geltenden Dinos futterten auch gerne mal Krebstiere, um sich möglicherweise gezielt mit zusätzlichem Eiweiß zu versorgen. weiter

Wikinger-Krieger entpuppt sich als Kriegerin

Wikinger-Krieger entpuppt sich als Kriegerin

Lange hielt man die Gebeine aus einem Wikinger-Grab in Schweden für die Überreste eines Mannes. Doch nun hat eine DNA-Analyse aufgedeckt: Es handelte sich um eine Frau, die mit martialischen Grabbeigaben bestattet worden war.

weiter
Warum haben die Römer Irland nicht erobert?

Warum haben die Römer Irland nicht erobert?

Bis in den Norden Britanniens marschierten sie – doch warum blieb ausgerechnet Irland von der Expansion des Römischen Reiches verschont? Ein Historiker erklärt es.

weiter
Fußspuren eines Vormenschen auf Kreta?

Fußspuren eines Vormenschen auf Kreta?

Bisher schien klar: Die Wiege der Menschenvorfahren stand in Afrika. Doch jetzt haben Forscher auf Kreta Fußspuren entdeckt, die 5,7 Millionen Jahre alt sind und von einem frühen Vormenschen stammen könnten.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Geadelte Eiszeitkunst

Geadelte Eiszeitkunst

Die Unesco hat jüngst sechs Höhlen der Schwäbischen Alb zum Weltkulturerbe erklärt. Was ist der archäologische Stand der Dinge am Fundort der ältesten Kunstwerke der Welt?

weiter
TV-Duelle im Forscherblick

TV-Duelle im Forscherblick

Was wird wie und warum gesagt - und mit welcher Wirkung? Kommunikations- und Politik-Wissenschaftler analysieren die TV-Duelle zur Bundestagswahl und blicken auf das bevorstehende Treffen von Angela Merkel und Martin Schulz.

weiter
Trigonometrie in Keilschrift

Trigonometrie in Keilschrift

Die Trigonometrie galt bisher als mathematische Errungenschaft der alten Griechen. Doch nun enthüllt eine Keilschrift-Tafel, dass die Babylonier bereits mehr als tausend Jahre vor den Griechen trigonometrische Tabellen aufstellten und nutzten.

weiter
Die Mär von der

Die Mär von der "Geschlechtsverwirrung"

Eine Studie entkräftet erneut ein typisches Argument von Gegnern der "Ehe für alle": Ob sich adoptierte Kinder geschlechterkonform entwickeln, wird von der sexuellen Orientierung der Eltern demnach kaum beeinflusst.

weiter
Oxytocin schwächt Fremdenfeindlichkeit

Oxytocin schwächt Fremdenfeindlichkeit

Das Bindungshormon Oxytocin kann Altruismus stärken: Sogar bei tendenziell fremdenfeindlich eingestellten Menschen führt eine Verabreichung des "Kuschelhormons" in Kombination mit positiven Vorbildern zu einer erhöhten Spendenbereitschaft für Flüchtlinge.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe