Computer

Simulierte Welten zum Anfassen

Simulierte Welten zum Anfassen

Mit einer interaktiven Ausstellung zeigen Forscher der Universität Stuttgart, wie Computersimulationen zu wichtigen neuen Erkenntnissen in Wissenschaft und Technologie führen.

weiter
Künstliche Intelligenz mit Vorurteilen

Künstliche Intelligenz mit Vorurteilen

Wenn Künstliche Intelligenz anhand von Text-Datensätzen Sprache lernt, übernimmt sie offenbar auch die darin enthaltenen Stereotypen: Das Programm zeigt dann die gleichen Vorurteile oder Geschlechter-Klischees wie wir.

weiter
Atomisierte Datenspeicherung

Atomisierte Datenspeicherung

Ein Bit pro Atom: Forscher haben den Prototyp eines Speichersystems entwickelt, bei dem die Position eines einzelnen Atoms die Information von 0 oder 1 des Binärcodes repräsentiert.

weiter

Fachmesse LinuxTag in Stuttgart eröffnet

Die Fachmesse LinuxTag ist am Donnerstag in Stuttgart eröffnet worden. Der Veranstalter LinuxTag e.V. erwartet bis zum Sonntag rund 20.000 Besucher, die sich auf dem Stuttgarter Messegelände über Trends und Neuerungen zum freien Betriebssystem Linux informieren wollen. Insgesamt präsentieren sich 110 Aussteller und 30 Freie-Software-Projekte auf 8.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Auf dem Programm stehen Live-Hackings, Vorträge sowie Workshops und ein Forum über Recht und Sicherheit von Freier Software.

weiter

Computer für Kinder: Zum Lernen angeschafft, zum Spielen genutzt

Eltern kaufen ihren Kindern vor allem deshalb einen Computer, damit die Kinder darauf Lern- und Bildungssoftware nutzen können. Die Kinder allerdings nutzen das angeschaffte Gerät vor allem für Computer-Spiele. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung zweier Wissenschaftler von der Loughborough University, die sie auf der "International Conference on Communication, Problem Solving and Learning" an der Strathclyde University in Glasgow vorgestellt haben.

weiter

Stärkster Supercomputer steht in den USA

Beim Einsatz von Supercomputern bleibt Europa hinter den USA weit abgeschlagen zurück. Von den zehn leistungsstärksten Computern der Welt ist kein einziger in Europa installiert, teilten die Veranstalter der 16. Supercomputerkonferenz am Donnerstag in Heidelberg mit. Der schnellste Rechner Europas liegt auf Platz 12 der Weltrangliste und ist im Leibniz Rechenzentrum München im Einsatz. Die Maschine des japanischen Herstellers Hitachi erbringt eine Leistung von 1,03 Teraflops (Billionen Rechenoperationen pro Sekunde).

weiter

Turbo-Rechner befördert Aachener Hochschule in die Welt-Elite

Einer der schnellsten Computer der Welt rechnet seit Montag für die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule in Aachen. Das System rangiere mit einer Kapazität von 2.000 Milliarden Rechenoperationen pro Sekunde weltweit unter den 50 des schnellsten Computern, sagte ein Sprecher der Hochschule bei der Inbetriebnahme.

weiter

Software analysiert die "Gene" der Lieblingsmusik

Wer die "genetischen" Besonderheiten seiner Lieblingsmusik kennt, findet schneller Stücke, die ihm auch gefallen. So lautet zumindest das Ziel eines kalifornischen Software-Datenbank-Systems, des "Musik Genome Project". Angelehnt an das menschliche Genom-Projekt, versucht das System, die Schlüsselelemente eines Musikstücks zu identifizieren. Professionelle Musiker haben mehr als 15.000 populäre Melodien auf rund 400 Hauptcharakteristika wie Rhythmus, typische Instrumente und Textinhalt analysiert.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Charles Foster wollte nachempfinden, wie es ist, ein Tier zu sein: Der britische Tierarzt erkundete den Wald nicht mehr "menschlich" mit den Augen, sondern "tierisch" mit der Nase. Ein skurriles, unterhaltsames und lehrreiches Buch.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe