Computer

Künstliche Intelligenz mit Vorurteilen

Künstliche Intelligenz mit Vorurteilen

Wenn Künstliche Intelligenz anhand von Text-Datensätzen Sprache lernt, übernimmt sie offenbar auch die darin enthaltenen Stereotypen: Das Programm zeigt dann die gleichen Vorurteile oder Geschlechter-Klischees wie wir.

weiter
Atomisierte Datenspeicherung

Atomisierte Datenspeicherung

Ein Bit pro Atom: Forscher haben den Prototyp eines Speichersystems entwickelt, bei dem die Position eines einzelnen Atoms die Information von 0 oder 1 des Binärcodes repräsentiert.

weiter
Hat Apple die Welt verändert?

Hat Apple die Welt verändert?

Zum 40. Geburtstag des Megaunternehmens würdigen Gegenwartshistoriker dessen Einfluss auf unsere Gesellschaft. Für Ernst Peter Fischer bleibt dabei aber die Wissenschaft auf der Strecke. Ein Kommentar

weiter

Feenstaub vergrößert Speicherplatz auf Computerfestplatten um das vierfache

Die Firma IBM hat eine neue Technologie vorgestellt, mit der sich der Festplatten-Speicherplatz in Zukunft vervierfachen lässt. Sie basiert auf einer nur drei Atome dünnen Schicht des Edelmetalls Ruthenium, die zwischen zwei magnetische Speicherschichten eingebracht wird.

weiter

Nanoteilchen aus Gold bereichern Telekommunikation

Für den optischen Computer der Zukunft wird weltweit an so genannten photonischen Kristallen geforscht, die eine Datenverarbeitung mit Lichtteilchen statt mit Elektronen ermöglichen sollen. Physiker des Max-Planck-Instituts für Festkörperphysik und der Universität Marburg entdeckten nun, dass Teilchen aus nur wenigen Gold-Atomen einfallendes Licht nach einzelnen Wellenlängen filtern können und somit die Grundlage für einen photonischen Kristall legen. Die Ergebnisse veröffentlichen sie in der Fachzeitschrift "Physical Review Letters".

weiter

60. Geburtstag: Nachbau der ersten Rechenmaschine Z3 vorgestellt

Genau 60 Jahre nach dem Bau der ersten frei programmierbaren Rechenmaschine der Welt haben Berliner Wissenschaftler einen Nachbau fertig gestellt. Wenn die Z3 rechnet, dann rattert und blinkt sie unablässig. Das archaisch anmutende Gerät beansprucht dabei den Platz eines großen Kleiderschranks.

weiter

Informatiker entwickeln Suchmaschine für Musikstücke

Bonner Informatiker haben eine Suchmaschine für Musikstücke entwickelt. Wem ein unbekannter Ohrwurm tagelang nicht aus den Ohren geht, der kann nun über ein angeschlossenes Keyboard daraus eine Tonfolge eingeben, und schon zeigt der Computer den Namen und den Komponisten des Stückes an.

weiter

Ob faltenfrei oder Knitter-Look: Computer simuliert Stoffoberflächen

Ob bügelfrei, faltenlos oder gewollt knittrig - um das Aussehen oder die Eigenschaften eines Stoffes durch sogenannte "Textilveredelung" zu verändern, sind viele komplizierte Arbeitsschritte notwendig, die nicht immer das gewünschte Ergebnis bringen. Ein Forscherteam an der Fachhochschule Niederrhein will Stoffoberflächen künftig mit dem Computer simulieren und so Ausschußware vermeiden.

weiter

Ein Computer, der Gedanken lesen kann

Einen Computer, der durch Gedanken erzeugte Befehle empfangen kann, haben Wissenschaftler im Rahmen eines Forschungsprojekts der Europäischen Gemeinschaft entwickelt. Wie die britische Sunday Times berichtet, soll das Gerät Schwerbehinderten eine neue Möglichkeit der Kommunikation ermöglichen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was geschieht, wenn eine Handvoll Menschen zwei Jahre lang völlig auf sich allein gestellt zusammenlebt? Ein fesselnder Roman, der auf einem wahren Experiment beruht.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe