Computer

Atomisierte Datenspeicherung

Atomisierte Datenspeicherung

Ein Bit pro Atom: Forscher haben den Prototyp eines Speichersystems entwickelt, bei dem die Position eines einzelnen Atoms die Information von 0 oder 1 des Binärcodes repräsentiert.

weiter
Hat Apple die Welt verändert?

Hat Apple die Welt verändert?

Zum 40. Geburtstag des Megaunternehmens würdigen Gegenwartshistoriker dessen Einfluss auf unsere Gesellschaft. Für Ernst Peter Fischer bleibt dabei aber die Wissenschaft auf der Strecke. Ein Kommentar

weiter
Automatische Graffiti durch Robo-Sprühdose
Automatische Graffiti durch Robo-Sprühdose

Automatische Graffiti durch Robo-Sprühdose

Jeder kann damit zum "Graffiti-Künstler" werden: Ein Forscherteam hat eine intelligente Sprühdose entwickelt, die der Nutzer nur über die Wand bewegen muss.

weiter

Forscher: Frei erhältliche Quelltexte verbessern die Qualität von Computerprogrammen

Reger Ideenaustausch zwischen Endanwendern und Programmierern ermöglicht effiziente Fehlerbereinigung

weiter

Chip-Produktion: Testlauf mit EUV-Lithografie liefert 39-Nanometer dünne Linien

Speicherchips mit mehr als 64 Gigabit und Prozessoren mit mehreren Gigahertz Taktfrequenz denkbar

weiter

Chipherstellung: "Sanfte" Lithografie schafft Strukturen ohne Ätzen

Mit großem Eifer forschen Chiphersteller an Produktionsverfahren für die Zukunft. Ihr Ziel ist es, die Verdopplung der Transistoren pro Chip alle 18 Monate - wie vom Mooreschen Gesetz beschrieben - auch bis ins kommende Jahrzehnt zu gewährleisten. Werden heute über eine Belichtung mit Laserstrahlen, die so genannte optische Lithografie, und einem chemischen Ätzprozess Strukturen von rund 100 Nanometer Größe erreicht, erlaubt nun eine neue Methode eine Auflösung von nur noch zwei Millionstel Millimetern. Das Verfahren, das kanadische Wissenschaftler entwickelt haben, nutzt die atomfeine Spitze eines Rastertunnelmikroskops und macht eine Belichtung und die aufwändigen chemischen Ätzprozesse überflüssig.

weiter

Rubriken

Der Buchtipp

Im 19. Jahrhundert versuchten ein paar tollkühne Pioniere, das Wetter vorherzusagen. Sie stiegen mit Ballons so hoch hinauf, bis sie ohnmächtig wurden, und verwandelten ihre Gärten in Labore. Das Buch erzählt ihre spannenden Lebensgeschichten.

 

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe