Energie

Strom aus Gummi und Wasser

Strom aus Gummi und Wasser

Forscher haben einen verblüffend simplen Generator aus nanostrukturiertem Gummi und Wasser entwickelt, der Strom aus Alltagsbewegungen erzeugen kann.

weiter

"Die Welt der Energie wird deutlich bunter"

André Thess ist einer der führenden Energiespeicher-Forscher weltweit. Auch seine gesellschaftspolitischen Äußerungen sind außergewöhnlich. wissenschaft.de sprach mit dem Energie-Experten

weiter
Der schmutzige Musterknabe

Der schmutzige Musterknabe

China stößt weltweit das meiste CO2 aus – und gleichzeitig wächst dort der Markt für erneuerbare Energien rasant an. In einigen Energiesparten hat China sogar längst Deutschland überholt.

weiter
Volle Förderung bei halber Leistung

Volle Förderung bei halber Leistung

Seit 1. März 2016 vergibt die Kreditanstalt für Wiederaufbau Förderkredite für Solarstromspeicher unter strengeren Bedingungen. Nun zeigt eine Studie: Die Neuauflage könnte die richtigen Impulse für die Energiewende geben.

weiter
Lithiumionen-Akkus werden sicherer

Lithiumionen-Akkus werden sicherer

US-Forscher haben eine neue Methode entwickelt, um Lithiumionen-Batterien gegen Überhitzung und Explodieren zu schützen. Dieser Sicherheits-Schalter reagiert nicht nur sehr schnell, er ist auch reversibel.

weiter
Zu wenig Wasser für die Stromproduktion

Zu wenig Wasser für die Stromproduktion

Ein Großteil der Kraftwerke weltweit ist auf ausreichend Wasser zur Kühlung angewiesen. Doch dieses könnte schon ab den 2020er Jahren durch sommerliche Hitzewellen knapp werden oder zu warm sein.

weiter

"Der Gesetzgeber schafft keine attraktiven Bedingungen"

Heimspeicher für überschüssigen Strom, der aus der hauseigenen Solaranlage kommt, würden den Markt für Erneuerbare Energien stabilisieren. Doch statt die Technik zu fördern, bremst die Politik den Ausbau, bemängelt Energieexperte Volker Quaschning.

weiter
Strom als Wasserstoff speichern

Strom als Wasserstoff speichern

Vielleicht das Desiderat der Zukunft: überschüssigen Strom aus Wind- und Solarkraft sicher speichern zu können. Sogenannte Elektrolyseure könnten dies leisten. Sie binden elektrische Energie in chemischen Stoffen.

weiter
Treibhausgas in der Matratze

Treibhausgas in der Matratze

Dass man aus dem Treibhausgas Kohlendioxid Kraftstoffe und Kunststoffe herstellen kann, war vor einigen Jahren noch undenkbar. Doch die Zeiten haben sich dank neuester Forschung geändert.

weiter
Wärme aus Gas pumpen

Wärme aus Gas pumpen

Wohin mit der überschüssigen Energie, die Windräder und Photovoltaikanlagen produzieren? Eine vielversprechende Möglichkeit ist es, den Strom in Heizwärme fürs Haus umzusetzen - und neue Wärmepumpen versprechen eine effiziente Energieausbeute.

weiter
Wackelstab statt Windrad?

Wackelstab statt Windrad?

Spanische Ingenieure tüfteln an einer neuartigen Windkraftanlage. Statt eines Rotors soll der Wind einen Masten zum Oszillieren bringen. Der Vorteil: Mit dem Wackelstab halbieren sich die Kosten. Doch bei der Energieausbeute melden Wissenschaftler Bedenken an.

weiter
Mit Windgas zur Energiewende

Mit Windgas zur Energiewende

Für eine gelungene Energiewende muss überschüssiger Strom aus Solar- und Windkraftwerken gespeichert werden. Die Technologie dazu gibt es schon: Windgas. Am Ausbau von Anlagen hapert es allerdings noch.

weiter
Akkus laden ohne Kabel

Akkus laden ohne Kabel

Für viele sind Elektro-Autos gerade deshalb unattraktiv, weil die Gefährte zum Laden stehen müssen. Forscher tüfteln daher an Systemen, die Auto-Akkus beim Fahren aufladen. Die ersten Unterwegs-Akkus sind bereits im Praxistest.

weiter

Abonnement abschließen

und Vorteile genießen

weiter

Rubriken

Auslobung 2016 läuft!


Einsendeschluss: 30. Juni 2016

Der Buchtipp

Nicht ein Archiv für Vergangenes, sondern ein Lebensbegleiter für die Zukunft – eine Hirnforscherin und ein Philosoph sehen das Gedächtnis in völlig neuem Licht.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe