Energie

Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Ab 2019 soll sie in neuem Glanz erstrahlen: Die experimenta in Heilbronn wird gerade zum größten Science Center Deutschlands ausgebaut. Dazu gehört auch eine Bohrung: Geothermie soll die Lern- und Erlebniswelt je nach Bedarf wärmen oder kühlen.

weiter
Warum wird Blitz-Energie nicht genutzt?

Warum wird Blitz-Energie nicht genutzt?

Grelles Licht, Donnergrollen und brachiale Zerstörungskraft – warum wird die Energie von Blitzen nicht zur umweltfreundlichen Stromgewinnung genutzt? Ein Experte erklärt, warum sich das nicht lohnen würde.

weiter
Solarzellen: Waschbar und dehnbar zugleich

Solarzellen: Waschbar und dehnbar zugleich

In Zukunft könnten tragbare Sensoren ihren Strom aus unserer Kleidung bekommen: durch Solarzellen auf dem Stoff. Möglich wird dies, weil Forscher organische Solarzellen entwickelt haben, die dehnbar und wasserfest zugleich sind.

weiter

Brennstoffzelle liefert Strom und Wärme fürs Haus und Wasserstoff fürs Auto

Eine Brennstoffzelle mit eingebauter Wasserstofftankstelle für Autos wollen der amerikanische Brennstoffzellenhersteller Plug Power und der japanische Autokonzern Honda entwickeln. Die stationäre Anlage soll Wohnhäuser mit Strom und Wärme versorgen und gleichzeitig Wasserstoff für die Brennstoffzellenautos ihrer Bewohner liefern. Das teilt Plug Power in einer Presseerklärung mit.

weiter

Japanische Forscher gewinnen Wasserstoff nach dem Vorbild von Pflanzen

Neu entwickelter Photokatalysator setzt Wasserstoff mit Hilfe des Sonnenlichtes aus Wasser frei

weiter

Weltweit stärkste Mikrowelle soll Kernfusion anheizen

So wie Kartoffeln in einer Küchen-Mikrowelle wollen Karlsruher Fusionsforscher Ionen und Elektronen auf rund 100 Millionen Grad aufheizen. Dazu verlief am Forschungszentrum Karlsruhe nun erfolgreich der Testlauf mit einem Mikrowellen-Generator, der über drei Minuten eine Leistung von einem Megawatt erbrachte.

weiter

Forschungsprojekte für schönere Solar-Anlagen

Schönere Anlagen zur Nutzung von Sonnenenergie sind das Ziel eines Design-Forschungsprojektes auf der Ostsee-Insel Rügen und in der italienischen Region Ligurien. Experten aus Deutschland und Italien wollen in dem dreijährigen Vorhaben neue Photovoltaik-Elemente entwickeln, die sich unauffällig in geschützte Landschaften und traditionelle Baustrukturen einfügen. Das sagte Ingrid Hermannsdörfer von der Hochschule der Künste Berlin bei der Vorstellung des Forschungsprojektes am Dienstag in Bergen auf Rügen.

weiter

Bessere Siliziumscheiben in Solarzellen liefern mehr Energie

Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts, der Deutschen Solar GmbH in Freiberg und der Bayer AG haben den photovoltaischen Wirkungsgrad multikristalliner Silizium-Scheiben (Wafer) mit Hilfe des Blockgießverfahrens verbessert. Dabei erfolgt das Schmelzen und Kristallisieren des Solarsiliziums in zwei getrennten Behältern.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe