Energie

Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Ab 2019 soll sie in neuem Glanz erstrahlen: Die experimenta in Heilbronn wird gerade zum größten Science Center Deutschlands ausgebaut. Dazu gehört auch eine Bohrung: Geothermie soll die Lern- und Erlebniswelt je nach Bedarf wärmen oder kühlen.

weiter
Warum wird Blitz-Energie nicht genutzt?

Warum wird Blitz-Energie nicht genutzt?

Grelles Licht, Donnergrollen und brachiale Zerstörungskraft – warum wird die Energie von Blitzen nicht zur umweltfreundlichen Stromgewinnung genutzt? Ein Experte erklärt, warum sich das nicht lohnen würde.

weiter
Solarzellen: Waschbar und dehnbar zugleich

Solarzellen: Waschbar und dehnbar zugleich

In Zukunft könnten tragbare Sensoren ihren Strom aus unserer Kleidung bekommen: durch Solarzellen auf dem Stoff. Möglich wird dies, weil Forscher organische Solarzellen entwickelt haben, die dehnbar und wasserfest zugleich sind.

weiter

China forciert erneuerbare Energiequellen

China will im Zuge des zehnten Fünfjahresprogrammes erneuerbare Energiequellen wie Sonnen-, Wind-, und geothermale Energie verstärkt nutzen. Bis zum Jahr 2005 sollen erneuerbare Energiequellen 0,7 Prozent des jährlichen Energieverbrauchs Chinas ausmachen, Ende 2015 sollen sich der Anteil auf zwei Prozent belaufen, so der Chef des Wissenschafts- und Technologieministeriums, Shi Dinghuan. Derzeit ist Kohle Chinas Hauptenergiequelle, wie People´s Daily berichtet.

weiter

Für Super-Solarkraftwerk in Norddeutschland beginnt Fonds-Vertriebsphase

Kurz vor der Ostseeinsel Usedom und damit in einer der sonnenreichsten Regionen Deutschlands soll die größte Photovoltaik-Anlage der Bundesrepublik entstehen.

weiter

Steigende Ölpreise treiben die regenerativen Energien voran

Mit den steigenden Ölpreisen hat der Markt für regenerative Energien neuen Schub bekommen. Inwieweit die Entwicklung von Wasserkraft, Windkraft, Photovoltaik und Bioenergie vorankomme, hänge auch von der Entwicklung des Ölpreises ab, sagte Norbert Allnoch, Leiter des Internationalen Wirtschaftszentrums Regenerative Energien (IWR) am Montag in Bonn. Gleichzeitig machte er klar, dass erneuerbare Energien für den Verbraucher auch langfristig vergleichbar teuer bleiben werden: "Klimaschutz gibt es nicht zum Nulltarif."

weiter

Weltweit hängen 438 Atomkraftwerke am Stromnetz

Weltweit hingen Ende letzten Jahres 438 Atomkraftwerke am Stromnetz. Das berichtete die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) in Wien.

weiter

Laser heizt Wasserstoff auf 27 Millionen Grad Celsius auf

Omega, einer der stärksten Laser der Welt, soll US-Forschern helfen, das Sonnenfeuer auf der Erde zu entfachen. Ziel ist es, aus der Fusion von Wasserstoff-Atomen zu Helium enorme Mengen an Energie zu gewinnen. In einem wichtigen Testlauf gelang es nun den Fusionsforscher von der University of Rochester, einen winzigen Ball aus Wasserstoff auf 27 Millionen Grad Celsius aufzuheizen.

weiter

Landwirte sollen Biogas ins Netz geben - Gasversorger skeptisch

Peter Schrum aus dem schleswig-holsteinischen Nortorf hat eine Vision: Er will die Landluft reinigen, den Bauern ihre Abfälle abnehmen, daraus sauberes Gas und hochwertigen Dünger erzeugen und gleichzeitig auch noch Geld verdienen. "Im nächsten Jahr sind wir so weit, dass wir große Mengen Biogas direkt in die Netze der Versorgungsunternehmen einspeisen können", sagt der Vorstandschef der farmatic biotech energy AG.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe